BREAKING: Ab 2020 vegetarischer Michelin-Guide!

*** VORSICHT: ARTIKEL WURDE AM 1. APRIL VERÖFFENTLICHT *** Guide-Michelin-Chef Gwendal Poullennec verkündete in Paris die erste vegetarische Ausgabe der Küchenbibel für nächstes Jahr.
April 1, 2019 | Fotos: Beigestellt

"Ein großer Tag"

Erdbeben in der Spitzengastronomie: Ab 2020 wird es eine vegetarische Michelin-Ausgabe geben. Zwar wird diese den „normalen“ Michelin-Guide, in dem bekanntlich auch Fleischgerichte berücksichtigt werden, zumindest vorerst noch nicht vollständig ersetzen. Doch als "diskriminierungsfreie Ausgabe gegenüber Vegetariern" wird sie wohl erstaunlich schnell an Bedeutung gewinnen – und möglicherweise die allzu fleischlastige Ausgabe in absehbarer Zeit vollständig ersetzen. „Es ist ein großer Tag für den Guide“, so Michelin-Chef Gwendal Poullennec auf einer vollkommen überlaufenen Pressekonferenz in Paris, „und ein großer Tag für die Nachhaltigkeitsbemühungen der Spitzengastronomie. Regionalität und Saisonalität dürfen und sollen auch vegetarisch sein.“
Heute ist ein großer Tag für die Nachhaltigkeitsbemühungen der Spitzengastronomie.
Guide-Michelin-Chef Gwendal Poullennec über den vegetarischen Guide Michelin 
csm_header-1_f88ec0e268
Das neue Logo für den vegetarischen Guide Michelin ab 2020. 

Fleischgewordene Utopie

Da Vegetarier einen immer beträchtlicheren Teil der potenziellen Fine-Dining-Konsumenten ausmachen, erwartet der Guide Michelin sich durch diese Maßnahme eine "breitere, inklusivere und diversere“ Auswirkung seiner tonangebenden Küchenbibel. „Allein in Deutschland leben über sechs Millionen Vegetarier – auch ihnen gehört der Guide Michelin“, so Poullennec. Der smarte Franzose, der seit vergangenem Jahr für die scharlachrote Küchenbibel verantwortlich zeichnet, musste bei Verlassen der Pressekonferenz erstaunlich viele Autogramme signieren – darunter auch an enthusiastische Besucher, die mit „#jesuisvéggie“-Schildern ihrer Freude Ausdruck verliehen. „Für mich beginnt eine neue Ära“, so eine der freudigen Aktivistinnen, „ein Traum geht in Erfüllung. Endlich ist auch die Fine-Dining-Szene auf dem besten Weg, ein Raum für gelebten Tierschutz zu werden. Doch unser Kampf ist noch nicht beendet. Unser Ziel besteht weiterhin in einem totalen Fleischverbot für die Spitzengastronomie.“

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…