Careers

Marco Rabensteiner

Im Winter begeisterte er am Arlberg als Shooting-Star, nun ist Marco Rabensteiner der neue Küchenchef im Hotel Karnerhof.

Zurück zur alten Wirkungsstätte

Der gebürtige Kärntner war zuletzt Küchenchef im Almhof Schneider in Lech am Arlberg (2 Gault-Millau Hauben, 16 Punkte) und blickt auf Stationen wie Genießer-, Golf- und Wellnesshotel Salzburgerhof in Zell am See, Zürserhof, Wellnesshotel Casa Montana (Schweiz) oder Taubenkobel zurück. Nun setzt Marco Rabensteiner in Familie Melchers Hotel Karnerhof am Faaker See ganz auf Köstlichkeiten aus dem Alpe-Adria-Raum und raffinierte Kräuterküche.

Regionalität spielt für den 29-Jährigen eine große Rolle: „Im Mittelpunkt stehen alle Produkte, die wir hier in Kärnten vor der Haustüre haben“, erklärt Rabensteiner. „Frischer Fisch aus heimischen Gewässern, Gemüse und Fleisch aus Kärnten. Exotisches kommt nur selten auf den Teller.“ Bedingt durch die Lage im Dreiländereck Kärnten-Friaul-Slowenien ist auch die Zusammenarbeit mit Lieferanten aus dem Alpe-Adria-Raum eng. So landen auch hochwertige Produkte aus Istrien, dem Friaul oder Südtirol in Rabensteiners Küche, wie Oliven, Wurst, Schinken, Parmesan, Prosciutto.

Besondere Bedeutung kommt dem hauseigenen, liebevoll gepflegten Kräutergarten zu, in dem jedes Jahr auf einer Fläche von 500 Quadratmetern 40 bis 50 verschiedene Kräutersorten gedeihen. Das frische Grün kommt täglich zum Einsatz: „Kräuter sind nicht nur Dekoration, sondern das A und O für den Geschmack“, erklärt Rabensteiner. „Bei meinen Fleisch- und Fischgerichten verwende ich am liebsten Rosmarin, Thymian, Salbei, Zitronenthymian und Zitronenbasilikum.“

www.karnerhof.com

07.06.2016