Clare Smyth hört bei Ramsay auf

Die 3-Sterne-Küchenchefin verlässt das Restaurant Gordon Ramsay und macht sich selbständig
Oktober 6, 2015 | Fotos: Restaurant Gordon Ramsay

clare-smyth-header
TV-Brüller Gordon Ramsay hat einen herben Verlust zu verdauen: Clare Smyth, seine Küchenchefin im Londoner 3-Sterne-Tempel, verlässt den Celebrity-Chef und will sich selbständig machen. Bis jetzt sind noch keine Details bekannt geworden, außer dass es nächsten Herbst eröffnen soll. Bis dahin bleibt sie als Consultant dem Restaurant Gordon Ramsay erhalten. 
Smyth starteet im Restaurant Gordon Ramsay im Jahr 2002, arbeitete einige Jahre in Marokko und den USA und kehrte 2007 als Head Chef zu Gordon Ramsay zurück. Dort erhielt sich auch als erster weiblicher Küchenchef drei Sterne vom Guide Michelin und konnte diese auch all die Jahre hindurch halten. Der Grund warum sie gerade jetzt Gordon Ramsay verlässt ist einfach erklärt: Sie will den Erfolg für ihre eigene Karriere nutzen: „Restaurant Gordon Ramsay war ein großer Teil meines bisherigen Lebens. Ich bin dankbar dafür, welche Möglichkeiten ich bekommen habe, aber ich bleibe natürlich weiterhin ehrgeizig und will auf diesem Erfolg meine eigene Karriere weiter ausbauen.“ 
Ramsay selbst unterstützt die Entscheidung seines Schützlings und sagt: „Clare ist zweifelsohne einer der größten Küchenchefs die je meine Küche geziert haben und hat sich zudem prominentesten weiblichen Küchenchef unserer Generation gemausert.“
www.gordonramsayrestaurants.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…