Der neue Guide Michelin Chicago

Die großen Gewinner 2016 sind das Acadia, Parachute und Dusek’s.
Oktober 29, 2015 | Fotos: beigestellt

Guide-Michelin-Chicago2
Nur zwei neue Restaurants konnten sich in der Windy City in die Bestenliste einreihen, das Parachute und das Dusek’s. Ryan McCaskeys Acadia wurde in den Club der Zwei-Sterne-Restaurants aufgenommen. 

Keine neuen Dreisterner

Wie schon im Guide Michelin New York konnte auch in Chicago kein weiteres Restaurant den Zenit der Dreisterner erreichen. Damit bleiben Curtis Duffys Grace und Grant Achatzs Alinea die einzigen beiden mit drei Sternen ausgezeichneten Restaurants der Stadt. 

Die Neueinsteiger

Der koreanisch-amerikanische Hotspot Parachute wurde bereits als heißer Kandidat für den ersten Stern gehandelt und erhielt auch den begehrten Stern. Verwunderlich: Next, das dauerhafte Pop-up von Grant Achatz und David Beran, das bereits eine Vier-Sterne-Bewertung im Chicago Tribune erhielt, ging leer aus. 

Die Verlierer

Drei Restaurants – Takashi, The Lobby und Senza – mussten ihren Stern wieder abgeben, damit verliert Chicago genauso viele Sterne, wie es in diesem Jahr dazu gewinnen konnte. Insgesamt umfasst der Guide Michelin Chicago damit zwei Restaurants mit drei Sternen, drei Restaurants mit zwei und 17 Restaurants mit einem Stern.

Hier die Guide-Michelin-Liste 2016 im Überblick:

Drei Sterne:

  • Alinea
  • Grace

Zwei Sterne:

  • Acadia (Aufsteiger)
  • 42 Grams
  • Sixteen

Ein Stern:

  • Blackbird
  • Boka
  • Dusek’s (Neueinsteiger)
  • EL Ideas
  • Elizabeth
  • Everest
  • Goosefoot
  • Longman & Eagle
  • Moto
  • NAHA
  • North Pond
  • Parachute (Neueinsteiger)
  • Schwa
  • Sepia
  • Spiagga
  • Topolobampo
  • Tru

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…