Die 7 wichtigsten Barkeeper der Geschichte

Im Verlauf der letzten 150 Jahre haben einige visionäre Mixologen hochprozentige Geschichte geschrieben. Hier die schillerndsten Figuren die die Bartender-Szene entscheidend geprägt haben.
Dezember 15, 2016

Barkeeper in der guten alten Zeit

Jerry Thomas

Jerry Thomas war einer der bekanntesten US-amerikanischen Barkeeper und Gastronomen. Er gilt als Urvater der amerikanischen Mixkunst und war einer der Wegbereiter des „Goldenen Zeitalters der Cocktails“ in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, was ihm schon zu Lebzeiten den Spitznamen „Professor“ eintrug.

Bill Boothby

Das amerikanische goldene Zeitalter der Mixologen lag bestimmt zwischen Bürgerkrieg und Prohibition. Und einer der größten Stars der damaligen Zeit war bestimmt „Cocktail“ Bill Boothby, der in San Franciscos Palace Hotel arbeitete. Legendär waren seine Drinks, aber auch sein Buch „The World’s Drinks and How to Mix Them“.

Ada Coleman

Ada Coleman arbeitete ab 1903 in der Bar des Londoner Savoy Hotel und beerbte den berühmten Harry Craddock. Sie dürfte eine der ersten Frauen gewesen sein, die es zu Popularität hinter dem Tresen brachte. Und sie gehört laut Imbibe Magazin zu den 25 einflussreichsten Personen der Barkultur. Legendär: Ihr Hanky Panky.

Ernest „Don the Beachcomber“ Gantt

Der Zombie ist zusammen mit dem Mai Tai der populärste Cocktail der Tiki-Ära. Die hatte ihren Anfang, als Ernest Raymond Beaumont-Gantt im Jahr 1933 in Hollywood eine Bar im tropisch-verspielten Design mit dem klangvollen Namen „Don The Beachcomber“ eröffnete – die erste Tiki-Bar der Welt.

Victor Bergeron

Victor Bergeron alias Trader Vic nahm für sich in Anspruch, den Mai Tai 1944 erfunden zu haben. Angeblich mixte er den ersten Mai Tai für zwei gute Freunde aus Tahiti, Carrie und Eastham Guild, die daraufhin ausgerufen haben sollen: Mai Tai Roa Ae, was in etwa heißt: „Nicht von dieser Welt – Das Beste“.

Constante Ribalaigua Vert

Berühmtester Barmixer von Havanna im Kapitalismus war Constante – man kannte ihn nur unter seinem Vornamen, ohne seinen Familiennamen, Ribalaigua, zu nennen. Er hat der Bar der Floridita zu internationalem Ansehen verholfen, indem er sie zur Kathedrale des Daiquiri gemacht hat. Dieser heilige Stuhl des Daiquiri ist ein Klassiker der Cocktailbars dieser Welt, deren Ruf weit über die Grenzen des Landes hinausging.

William Schmidt

1874 wurde der gebürtige Deutsche Barchef der Tivoli Gardens, eines der größten Konzerthäuser der Stadt, wo er nicht weniger als 16 Bartender unter sich hatte. Besondere Berühmtheit erlangte er durch seine Fähigkeit, ad hoc neue Cocktails zu kreieren, um die speziellen Bedürfnisse seiner Gäste perfekt zu befriedigen.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…