Drei Sterne für Odette – „nur“ zwei für Zén

Der neue Guide Michelin für Singapur: Odette räumt drei Sterne ab, Björn Frantzén erhält mit Zén "nur" zwei.
September 18, 2019 | Fotos: Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7, Martin Botvidsson, Tobias Björkgren

Mit großer Spannung war der neue Guide Michelin für Singapur erwartet worden. Gestern fand die spektakuläre Präsentation statt und enthüllte zwei neue glanzvolle Träger von drei Sternen: Odette und Les Amis. Ebenfalls neu auf der Liste ist das Restaurant Zén des schwedischen Starkochs Björn Frantzén. Überraschend war, dass der Chef des einzigen 3-Sterne-Restaurants in Schweden für seinen Fine-Dine-Tempel auf drei Ebenen vom Guide Michelin „nur“ mit zwei Sternen bedacht wurde.

Julien Royer, Odette, Guide Michelin Singapur 2019
Für Odette-Chef Julien Royer läuft es gerade hervorragend. Er ist Nummer eins der Asia’s 50 Best Restaurants, Nummer 18 der The World’s 50 Best Restaurants, und nun wurde er vom Guide Michelin für Singapur auch noch mit drei Sternen geehrt.

Wer sind die neuen Dreisterner im Guide Michelin Singapur?

Für Odette-Chef Julien Royer ist es die Fortsetzung einer wahren Erfolgsserie. Er rangiert derzeit auf Platz eins der Asia’s 50 Best Restaurants und ist Nummer 18 auf der Liste der The World’s 50 Best Restaurants, deren Zeremonie im Juni erstmals in Singapur gefeiert wurde. Zuletzt war Odette zweifach besternt – dementsprechend hoch waren die Erwartungen vor der Präsentation des Guide Michelin. Im November 2018 war Julien Royer Gastkoch im Hangar-7 bei Ikarus-Patron Eckart Witzigmann und Hangar-7 Executive Chef Martin Klein.

Auf Instagram schrieb Julien Royer: „To be awarded three stars in the 2019 Michelin Guide is beyond incredible. We opened in 2015 and for us⁠ to achieve three Michelin stars when we’re barely four years old – we’re truly humbled. This accolade is of⁠ course a celebration of the people behind Odette and deeply appreciated as affirmation of our hard work.“

Die Gala des Guide Michelin fand im Grand Ballroom des Capella Singapur statt. Insgesamt wurden 44 Restaurants mit Sternen ausgezeichnet, um fünf mehr als im letzten Jahr. Les Amis steigerte sich wie Odette von zwei auf drei Sterne. Für Chefkoch Sebastien Lepinoy, der schon mit 16 Jahren als Koch durchstartete und heute 45 ist, ist der dritte Michelin-Stern die größte Auszeichnung, die ein Chef bekommen kann. „Everyone knows that the Michelin is a real barometer. What’s very important is that if you get three Michelin stars in Singapore, you’re the same as a three Michelin-star restaurant in London, Paris, New York or Tokyo“, sagte er zu CNA Lifestyle.

Björn Frantzén, Restaurant Zén, Guide Michelin Singapur
Der schwedische Starkoch Björn Frantzén erhielt für seinen neuen Fine-Dine-Tempel Zén in Singapur zwei Michelin-Sterne.

Nun hat Singapur also wieder seine Dreisterner. Seit Joël Robuchon sein Restaurant 2018 zusperrte, hatte es in der Metropole kein Restaurant mit drei Michelin-Sternen gegeben.

HIER geht’s zur großen Story über Odette-Chef Julien Royer im Hangar-7

Mehr Inspiration von den besten internationalen Stars der Branche gibt es auf den CHEFDAYS Germany am 30. September und 1. Oktober 2019 in Berlin!

 

 

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…