Freiraum für Bernie Rieder

"Geil kochen, anstatt Hauben!" Im Wiener Szenelokal "Freiraum" präsentiert Bernie Rieder ab sofort seine Klassiker aus dem "Turm".
November 13, 2015

phpCYPDQxNeue Dimensionen für Bernie Rieder: Anstatt 90 Sitzplätze, die das Haubenrestaurant "Das Turm" (geschlossen seit Februar) fasste, geigt der TV-Koch nun im Wiener Szenelokal mit mehr als 350 Sitzplätzen auf. Dort fungiert er als Verantwortlicher für das Küchenmanagement, hat 22 Köche unter sich und eine eigene Rubrik in der Speisekarte, die sich "Bernies Freiraum" nennt und seine Klassiker aus dem "Turm" bietet wie das Gänseleber Nussbrot mit Schokolade-Lakritze und geräucherter Birne. "Ein Orgasmus für den Magen", so Rieder.

Die Preise für Rieders Spezialitäten liegen zwischen 9 und 27 Euro und somit etwas unter denen des "Turms". "Ganz einfach deshalb, weil wir in größeren Mengen einkaufen und somit besser kalkulieren können."

"Ob in diesem Eventrestaurant Hauben möglich sind, darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Ich will jetzt erstmal geil kochen, anstatt an Bewertungen zu denken", so Rieder. Mit von der Partie ist auch Rieders langjähriger Sous Chef Thomas Holzapfel, der im Freiraum den Küchenchef gibt.

Auch in Sachen Fernsehen gibt es Neues: Schon bald soll man Bernie Rieder wieder über die Bildschirme flimmern sehen. In welcher Form das sein wird, das hält Rieder noch geheim. Einen seiner nächsten Liveauftritte hat der Starkoch übrigens bei den "jungen wilden", Europas coolstem Kochwettbewerb, wo er in der Jury sitzt (18. bis 21. April, "Alles für den Gast", Wien, Halle A).

www.jungewilde.eu
www.freiraum117.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…