Gesucht: Super-Praktikant

Hapimag, Europas führendes Unternehmen in Wohnrecht, vergibt im Rahmen der Initiative „Next Generation“ 20 attraktive Praktikumsplätze an Österreichs beste Nachwuchstouristiker.
November 13, 2015

Fotos: Hapimag, beigestellt

>> Domizile in 16 Ländern
Mehr als 5300 Apartments

Hapimag (gegründet 1963) bietet ihren Mitgliedern eine einzigartige Plattform für die Verwirklichung ihres persönlichen Lebensstils. 56 eigene Adressen mit 5300 Apartments in
16 Ländern und Kooperationen weltweit zeichnen das einzigartige Portfolio aus.
Den Mitgliedern stehen dabei als Miteigentümer alle 5300 Apartments zur individuellen Nutzung offen, ergänzt mit standortspezifischen, qualitativ hochwertigsten Gastronomie-, Wellness-, Kultur- und Infrastrukturangeboten.
Rund 1400 Mitarbeiter arbeiten für Hapimag und erwirtschafteten im Jahr 2009 ca. 172 Millionen Euro.

Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Davon träumt fast jeder Schüler! Bei Hapimag wird dieser Traum mögliche Realität. Im Rahmen der „Next Generation“-Offensive bieten Traum-Resorts attraktive Ausbildungsplätze im Zeitraum zwischen Juni und September 2011.

Und zwar an folgenden Destinationen: In Spanien in Mas Nou (Costa Brava), Paguera (Mallorca) oder San Agustin (Gran Canaria), in Griechenland in Damnoni (Kreta), Interlaken in der Schweiz , Winterberg, Braunlage und Hörnum (Deutschland), in Italien Pentolina (Toskana), Scerne di Pinoto (Abruzzen) sowie Cannero (Lago Maggiore) und Cefalù (Sizilien) sowie die beiden österreichischen Resorts in Bad Gastein und St. Michael im Lungau.

Die Bewerbungsfrist für die begehrten Praktikumsplätze läuft ab sofort bis 3. Dezember 2010. „Die Einreichungen erfolgen mittels Onlinefragebogen. Eine hochkarätige Jury wird die Bewerber gewissenhaft prüfen“, so Thomas Roost, Leiter Human Resources von Hapimag. Auch ein prominentes österreichisches Mitglied sitzt in der Jury: Andreas Mayer, Sternekoch und ehemaliger Witzigmann-Schüler, wird die Bewerber genau unter die Lupe nehmen. Im Rahmen des Final-Events am Jahresende werden die 20 glücklichen Finalisten ermittelt.

Das Anforderungsprofil der Bewerberinnen und Bewerber für die Hapimag-Praktikantenplätze ist exakt definiert. „Die Kandidaten müssen Schüler einer österreichischen Tourismusschule und mindestens 17 Jahre alt sein. Die gute Kenntnis von mindestens einer Fremdsprache ist Voraussetzung“, betont Thomas Roost. Die Praktikanten werden in den Bereichen Service, Küche, Rezeption sowie Gästebetreuung ihre Einsatzgebiete finden. Das Praktikum kann in der Zeit von Juni bis September 2011 absolviert werden und hat eine Dauer von mindestens 8 und maximal 12 Wochen. Thomas Roost: „Die Entlohnung erfolgt für alle Praktikanten nach österreichischen Lehrlingsrichtlinien als Lehrling im dritten Lehrjahr.“ Organisation und finanzielle Aufwände für die An- und Rückreise der Praktikanten in die nationalen und internationalen Resorts werden von Hapimag übernommen.

Außergewöhnlich begabten und engagierten Praktikanten wird im Rahmen des internen Nachwuchsförderprojektes von Hapimag ein Ausbildungsvertrag bzw. ein spezielles Traineeprogramm angeboten. Diese Ausbildung dauert je nach Ausbildungsstand zwischen zwei und vier Jahren.

Thomas Roost: „Die österreichischen Ausbildungsstätten für Tourismus genießen auch über die Grenzen hinweg einen hervorragenden Ruf. Unser Ziel ist es, aus diesem hoch qualifizierten Pool besonders engagierte, motivierte und lernfähige Schüler zu rekrutieren, die den hohen Erwartungen und Ansprüchen der Hapimag gerecht werden.“

Anmeldung:
www.hapimag.com/nextgeneration

php8VZ6Px

php5sK8qoWir suchen Praktikanten für Jobs an den schönsten Orten der Welt. Melden Sie sich einfach online an!
Thomas Roost
Human Resources, Hapimag
www.hapimag.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…