God List

Die 10 verrücktesten Hotelbeschwerden

Urlaub – für viele die schönste Zeit des Jahres. Doch nicht alle kommen braungebrannt, ausgeruht und vor allem zufrieden aus den Ferien zurück. Nicht selten führt der Weg vom Badestrand direkt zum Richter. Warum? Mal sorgten die Wellen am Traumstrand für Lärmbelästigung, mal sah der Himmel irgendwie anders aus als im Prospekt! Wir haben für euch die zehn verrücktesten Hotelbeschwerden zusammengetragen.

Fotos: Shutterstock

 

1 Das Meer war zu blau.

Wenn man in einer grauen Welt lebt, kann das Blau des Meeres schon mal die Netzhaut reizen …  

 

2 Das Hotel hatte keinen Meerblick.

In Italien, 80 Kilometer landeinwärts ...  

 

3 Der Strand war zu sandig.

Einfach nur innehalten und froh sein, dass er nicht asphaltiert war …  

 

4 Das Schnarchen der Freundin (!) war zu laut.

Da sollte man am Besten gleich Rabatt fordern …  

 

5 Der Kellner sah zu gut aus.

Das Problem hätten viele gerne …  

 

6 Die Suppe schmeckte zu dickflüssig und zu stark.

Tja, wenn man die Bratensauce statt der Suppe schlürft, bleibt dieser Eindruck nicht aus …  

 

7 Die anderen Gäste waren zu laut und zu unangenehm. Der Reiseveranstalter hätte hier vorwarnen müssen.

Hellseherische Fähigkeiten sollten in Reiseunternehmen Einstellungsvoraussetzung werden …  

 

8 Die Messer waren zu scharf geschliffen und die Gabeln zu spitz. Man war gezwungen, eigenes Besteck zu kaufen.

Da empfiehlt es sich Geld zu sparen und herzhaft mit den Händen zuzugreifen …  

 

9 Die Dusche war für vier Leute zu klein.

Hier fällt einem nichts ein, das jugendfrei wäre …  

 

10 Die Mutter des Bräutigams hat nicht die Honeymoon-Suite bekommen.

Na, vielleicht lag da schon unerlaubt ein frisch verheiratetes Pärchen ...

25.11.2015