Google und die Gastro

Mittels der frisch gepimpten Funktion "Beliebte Zeiten" können User sehen, wieviel in einem Restaurant gerade los ist.
Dezember 23, 2016 | Fotos: Shutterstock

google-header

Big Brother

Einfach über Smartphone oder Tablet nachsehen, was im Lieblings-Restaurant oder -Hotel gerade los ist? Mit der Google-Funktion "Beliebte Zeiten" könnte das bald Realität werden.
Wie der US-Konzern auf ihrer Website vor Kurzem mitteilte, wurde die Funktion gerade ordentlich gepimpt: "Stoßzeiten und Besuchsdauer werden mit Hilfe von aggregierten und anonymisierten Daten von Nutzern berechnet, die den Google Standortverlauf aktiviert haben. Wenn von diesen Nutzern genügend Besuche registriert werden, werden Stoßzeiten und Besuchsdauer für Ihr Unternehmen angezeigt."
Heißt im Klartext: Wenn genügend Gäste der Standortverlauf auf ihrem Handy aktiviert haben, ist über Google einsehbar wieviel im Restaurant gerade los ist. Zusätzlich wird auch die durchschnittliche Verweil-Dauer berechnet und angegeben.
Um mögliche Manipulationen oder Missbrauch zu verhindern, können Daten aber nicht manuell hinzugefügt werden. Gastronomen müssten dafür wohl tonnenweise Handys in ihr Restaurant schmuggeln.
Aktiviert wird "Beliebte Zeiten" automatisch, wenn der User Restaurantname plus Stadt googelt. Zusätzlich kann via Google – dank offensichtlicher Kooperationen mit diversen Buchungsportalen – auch gleich  ein Tisch reserviert werden.
Google-Mitteilung

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…