Jamie’s Italian erstickt in Schulden

Mit über 75 Millionen Euro steht das Restaurant-Imperium des britischen Superstars Jamie Oliver in der Kreide. Jetzt sollen Gläubiger das Unternehmen retten.
Feber 16, 2018 | Fotos: Shutterstock

Seit knapp zwei Jahrzehnten zählt der britische Gastro-Tausendsassa Jamie Oliver zu den berühmtesten und schillerndsten Persönlichkeiten im Foodie-Business. 1999 startete er seine steile Karriere mit dem TV-Format Naked Chef, schrieb unzählige Kochbücher und sagte Fast Food den Kampf an.
Jamie mit Frau
Jamie Oliver und seine Frau Jools

Schulden und Skandale

Sein Gesicht lacht mit Sicherheit von so gut wie jedem Küchenregal Englands und er hat es tatsächlich geschafft, den Briten ein verstärktes Bewusstsein für gesunde Ernährung einzuimpfen.
Zuletzt häuften sich aber immer mehr Negativschlagzeilen um den sympathischen 42-Jährigen. Nach dem Fleischskandal in einem seiner Steakhäuser, steht nun sogar seine Kette Jamie’s Italian vor dem Abgrund.
Wie das britische Boulevardblatt The Sun berichtet, soll das Unternehmen über 75 Millionen Euro Schulden angehäuft haben. 37 Locations in England und weitere 28 außerhalb müssen darum geschlossen werden, um den Totalabsturz zu verhindern.
jamies lokal
Eine Gläubigergruppe arbeitet laut The Sun derzeit an einem Sanierungsplan der die Restaurant-Kette finanziell stabilisieren und gleichzeitig Arbeitsplätze sichern soll.
Private Auswirkungen auf Jamie Oliver und seine Frau Jools, die mit ihren fünf Kindern in einem 10-Millionen-Euro-Anwesen in Hampstead, London wohnen, muss das Promi-Paar nicht befürchten.
Oliver selbst hat übrigens drei Millionen Euro aus eigener Tasche in das Unternehmen gepumpt, um den Betrieb zumindest vorübergehend am Laufen zu halten.
www.jamieoliver.com 

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…