Johann Lafers stellt neues Projekt vor

Am vergangenen Wochenende präsentierte der TV-Koch Johann Lafer bei zwei exklusiven Abendveranstaltungen im Schloss Hotel Fleesensee die neue Saisonkarte des hoteleigenen Restaurants „Blüchers“.
Mai 8, 2017 | Fotos: Mirco Runge, Carl Bautsch

Es ist eine Genuss-Connection der besonderen Art: Ende letzten Jahres verkündeten die 12.18. Investment Management GmbH, die hochklassige Hotel- und Touristikimmobilienprojekte in Deutschland und Europa entwickelt, und Sternekoch Johann Lafer den Start ihrer Kooperation.

Nun sind die ersten Früchte dieser einzigartigen Zusammenarbeit auch für die Öffentlichkeit erlebbar. Am vergangenen Wochenende präsentierte der beliebte TV-Koch bei zwei exklusiven Abendveranstaltungen im Schloss Hotel Fleesensee im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die neue Saisonkarte des hoteleigenen Restaurants „Blüchers“.

Johann Lafer und Georg Walther

Traditionell, regional, bio

Die Veranstaltungen bilden den Startschuss für die Einführung eines neuen Gastronomiekonzepts, welches Johann Lafer im Zuge der Kooperation in enger Zusammenarbeit mit dem Team um die Fleesensee-Küchenchefs Reinhard zur Kammer und Georg Walther kreiert hat.

Im Fokus dieses Konzepts steht eine Rückbesinnung auf das Wesentliche: Statt eines exotischen Menüs wird den Gästen des Blüchers eine traditionelle Küche geboten, die Zutaten aus eigenem Anbau oder direkt aus der Region verwendet.
Da die neu konzipierte Karte des Blüchers auf saisonalen Produkten basiert, werden im Zuge des Konzepts vierteljährlich neue Menüs für das Gourmetrestaurant erstellt.

 Rhabarber-Gin-Sorbet

Als Vorspeise eine Müritzer Bouillabaisse, danach geschmortes Duroc Schwein, als Hauptgang Wiesen-Lamm mit heugegarten Wurzeln und Knollen oder Loup de mer mit Spargel, Artischocken und gebackenen Kartoffeln sowie zum Abschluss ein Rhabarber-Gin-Sorbet: Diese und weitere Speisen erwarten ab nun die Gäste des Blüchers.

„Mein Ziel ist es, die Gäste des Blüchers immer wieder mit ehrlicher, anspruchsvoller Küche zu überraschen und zu begeistern. Einen besonderen Anreiz bot für mich dabei das ‚Projekt ORGANIC‘, das den Anbau von saisonalen Produkten direkt vor Ort am Fleesensee umfasst. Dieses ermöglicht es mir und dem Küchenteam des Schloss Hotel, bei der Kreation der Gerichte auf frische und hochwertige Lebensmittel zurückzugreifen. Im intensiven Austausch haben wir so während der letzten Monate das Menü für die erste Saisonkarte des Blüchers erstellt. Uns war es dabei besonders wichtig, dass diese einen regionalen Bezug haben“, erläutert Sternekoch Johann Lafer den Entstehungsprozess der ersten Saisonkarte des Blüchers.

Schloss Hotel Fleesensee im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Dank des sogenannten „Projekt ORGANIC“ am Standort Fleesensee wird bei der Zubereitung auf Produkte aus eigenem Anbau zurückgegriffen. So befinden sich die Gemüsefelder direkt am SCHLOSS Golf-Platz auf einer Fläche von mehr als 3.000 m².

Zwischen Göhren-Lebbin und Untergöhren befindet sich des Weiteren ein 1.200 m² großes Gewächshaus, in welchem zahlreiche Kohlsorten, Fenchel und Zucchini sowie frische Kräuter angebaut werden. Eine eigene Herde von Angus-Rind und die Zucht von südamerikanischen Araucana-Hühnern runden das Projekt ORGANIC ab.
www.schlosshotel-fleesensee.com

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen