JUNGE WILDE 2016: Alles oder Nichts

Selten war es so knapp in den Vorrunden-Battles. Wie die Finalisten gekämpft haben und was der heiß begehrte Titel für sie bedeutet.
Feber 26, 2016

So ticken unsere Finalisten!

 

Trio infernale

Wow! Mit solchen Kopf-an-Kopf-Rennen hatte selbst unsere Starjury in den Vorausscheidungen der JUNGEN WILDEN nicht gerechnet. Gleich in zwei der drei Vorrunden des Kochwettbewerbs ging es so knapp zu wie selten zuvor – nur drei Punkte Vorsprung sicherten Jürgen Kettner (li.) aus dem Restaurant Schöngrün in Bern und noch hauchdünnere eineinhalb Punkte Christina Steindl (re.) von Rohrmoser Kocht in Bischofshofen das Final-Ticket. Einzig souverän zog Joachim Jaud (Mi.) aus dem Restaurant Opus V in den großen Showdown ein.

Junge Wilde 2016

Neo-Helden am Herd

Drei Küchenhelden aus drei Ländern, drei unterschiedliche Charaktere, ihnen gemeinsam: Leidenschaft, Biss und Kochkunst auf Spitzenniveau. Spannender und emotionaler könnten die Voraussetzungen für das Finale am 14. März im Zuge der Gastro Premium Night auf Karlheinz Hausers Süllberg in Hamburg also nicht sein. Die drei Finalisten Jürgen Kettner, Christina Steindl und Joachim Jaud müssen also auf ihre sowieso schon grandiosen Leistungen aus den Vorausscheidungen noch eine Schippe drauflegen – und so ist ein Kampf auf Augenhöhe um den extravagantesten Geschmack, die ausgeprägteste Handschrift und technische Perfektion vorprogrammiert.

Denn es kann nur einen JUNGEN WILDEN oder eine JUNGE WILDE 2016 geben, was überhaupt eine Premiere in der Geschichte des Kochwettbewerbs wäre.  Dafür alles zu geben, zahlt sich aus, denn es winken eine ROLLING PIN-Coverstory und eine Stage bei Alex Atala in seinem Restaurant D.OM. in Brasilien, das auf Platz neun der weltbesten Restaurants rangiert.

Jürgen Kettner (27) – Schweizer Präzision

Jürgen Kettner

Das Final-Menü des Chef Tournant @ Restaurant Schöngrün in Bern | 25. 01. 2016 — SENNS.RESTAURANT

[Fisch] Züricher Art
Kalbsbouillon | Saibling | Soja | Wolfsbarsch | Champignons | Sake | Sauerrahm | Petersilie | Zwiebel | Wasabi
Berner [Miso-]Platte
Ibérico Pluma | Blutwurst | Bergkartoffel | Dörrbohnen | Miso | Sechuan Buttons | Mispeln® | Schweinezunge | saure Rüben | Sauerkraut
[Asiatischer] Rüblikuchen
Karotten | Korianderwurzel | Vanille | Kokosmilch | Kumquats
Wie es bei der ersten Vorentscheidung hinter und vor den Kulissen abging, HIER alle Fotos!
Wer dafür sorgte, dass Jürgen ins Finale einzog und die besten Saga der Jury, lest ihr HIER!

Christina Steindl (25) – Volle Power

Christina Steindl

Das Final-Menü der Sous Chefin @ Rohrmoser Kocht in Bischofshofen | 02. 02. 2016 — SalonPlanfond

Seesaibling & Wolfsbarsch
Seesaibling | Wolfsbarsch | Wildreis | grüner Apfel | Vanille
Ibérico Pluma
Ibérico Pluma | Eichelnuss | Mango | Rote Bete | Couscous | Sechuan Buttons
Apfelbeere – Schokolade – Grammeln
Apfelbeere | Latschenkiefer® | weiße Schokolade | Grammeln | Milch
HIER seht ihr wie das Herzschlag-Finish von Christina gelang!
Das sagt die Jury zu Christina und wer beim Foodbash abtanzte, HIER!

Joachim Jaud (27) – Souveräner Sympathieträger

Joachim Jaud

Das Final-Menü des Executive Sous Chef @ Opus V in Mannheim | 08. 02. 2016 – La Soupe Populaire

Kimchii of Char
Seesaibling | Salzlake | Kimchi | Apfel | Joghurt | Zwiebel | Saiblingskaviar | Kaffee | Erdbeere | Sauerklee
Pork & Seabass in Sechuan Garden
Ibérico Pluma | Wolfsbarsch | Sechuan Buttons | Hijiki-Algen | Rettichrose | schwarzer Rettich® | Oliven | Seefenchel
Vanilla Banana White & Green
Vanille | Banane | Koriander | Limette | Limone | Veilchen

War es die bessere Vorbereitung? Schaut HIER selbst, wie sich Joachim und seine Konkurrenten in Berlin battelten!
Die Jury war begeistert – die Saga der Berliner Vorausscheidung!
Und wer noch mehr wissen möchte, der klickt einfach HIER und kann dann alles auf www.jungewilde.eu nachlesen!

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen