Koffmann: „Michelin ist für die Tonne”

Pierre Koffmann lässt kein gutes Haar am Guide Michelin und kritisierte den wohl renommiertesten Restaurantführer der Welt scharf.
Oktober 22, 2018 | Fotos: Great British Chefs

Die Sterne vom Guide Michelin gelten als die höchste Auszeichnung, mit der ein Restaurant geehrt werden kann. Doch er ist da ganz anderer Meinung: Der französische Spitzenkoch Pierre Koffmann übte jetzt öffentlich Kritik an den heißbegehrten Sternen und deren Vergabesystem.
Pierre Koffmann

Es hagelt Kritik

Auf einer Veranstaltung in London ließ Koffmann seinem Ärger freien Lauf: „Michelin versucht, attraktiv für junge Menschen zu sein. Er ist einer der wenigen Guides, denen man nicht vertrauen kann“, sagt der 70-Jährige. „Ich denke, der Guide ist für die Tonne. Wenn Michelin das Ritz mit einem Stern auszeichnet und gleichzeitig ein anderes Restaurant irgendwo ums Eck in London ist das einfach nur willkürlich. Wie kann das vergleichbar sein?“
Mit seiner Meinung ist er nicht allein, auch Marco Pierre White, der kürzlich mit Koffmann ein Restaurant im Londoner Abbey Hotel eröffnet hat, nimmt sich bei seiner Kritik am Guide ebenfalls kein Blatt vor den Mund. „Ich brauche Michelin nicht und Michelin braucht auch mich nicht. Die verkaufen Reifen, ich Essen. Nicht ein einziger Michelin-Tester weiß mehr darüber, als ich. Also warum sollte ich mich von Menschen beurteilen lassen, die über weniger Wissen verfügen als ich es tue?“, bringt es White auf den Punkt.
www.abbeyhotelbath.co.uk/koffmann-mr-whites

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…