Lockdown in Berchtesgadener Land

Die bayrische Tourismus-Region befindet sich seit Dienstag 14 Uhr im Lockdown. 2500 Gäste sind bereits abgereist.
Oktober 20, 2020 | Fotos: Shutterstock

Es ist der unbestreitbare Worst-Case für jede Toursimus-Region. Der Lockdown. Für Gastronomen und Hoteliers in der bayrischen Region Berchtesgaden Land wurde diese Alptraum heute um 14 Uhr Realität.

shutterstock_395071549-scaled
Tourismus-Alptraum: Bis zum 9. November wurde für das Berchtesgadener Land ein Lockdown verhängt.

Das Landratsamt in Bad Reichenhall veröffentlicht Dienstagmittag die entsprechende Allgemeinverfügung und setzte diese mit 14 Uhr in Kraft. Grund sind die steigenden Infektionszahlen, die durch den 14-tägigen Lockdown wieder gedrückt werden sollen. 

2500 Gäste reisen ab

Die rigorosen Ein- und Ausreisebeschränkungen zwangen rund 2500 Gäste zur sofortigen Ausreise. Auch wenn der Sommer in der Region verhältnismäßig gut verlief, klagen viele Betreiber, dass sie dennoch nicht für die Schäden aus dem Frühjahr kompensiert wurden. 

Bis zum 9. November müssen vor allem die Einheimischen mit starken Einschränkungen leben. Haus und Wohnung dürfen nur noch aus triftigen Gründen wie Arbeit und Einkaufen verlassen werden und soziale Kontakte auf ein absolutes Minimum gesenkt werden. Zumindest bleiben aber die Grenzübergänge zu Salzburg offen.

 

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…