Meisterkoch Adrià schließt „El Bulli“ für zwei Jahre

Ferran Adrià will sich eine Auszeit gönnen, um neue Kreationen entwickeln zu können. Für diese Zeit bleibt der Gourmettempel des Starkochs geschlossen
November 13, 2015

phpGSQRmm

Der spanische Starkoch Ferran Adrià wird sein weltberühmtes Restaurant „El Bulli” an der Costa Brava ab 2012 für zwei Jahre schließen. Er wolle die Auszeit nutzen, um an neuen gastronomischen Kreationen zu tüfteln, sagte der 47-Jährige am Dienstag auf der Kochmesse Madrid Fusion in der spanischen Hauptstadt. Einen Rückzug bedeute das nicht, betonte der Drei-Sterne-Koch. „2014 wird ‚El Bulli’’ mit Sicherheit wieder Essen servieren.” Noch habe er Einiges zur internationalen Küche beizutragen. „Zehn Jahre Kreativität habe ich noch vor mir.” Adrias Lokal „El Bulli” wurde bereits mehrmals von dem britischen Fachblatt „Restaurant Magazine” zum besten Gourmettempel der Weltgekürt. Das Restaurant, dessen Küche eher an ein Chemielabor erinnert, ist stets auf Jahre ausgebucht. Es hat knapp 50 Plätze und ist immer nur abends von April bis Oktober geöffnet. Den Rest des Jahres experimentiert der „Alchimist” Adrià in seinem Küchenlabor in Barcelona an neuen Speisen.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…