Nach Sturz: Witzigmann ist wieder da

Der erste offizielle Auftritt nach seinem schweren Unfall.
Feber 6, 2020 | Fotos: Helge Kirchberger Photography / Red Bull Hangar-7

Knapp drei Monate nach seinem schweren Sturz in einer Münchner Bar ist Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann wieder Back in Business. Anfang November 2019 wurde die österreichische Herdlegende mit dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert. Danach ging es für die Mutter aller Köche weiter zur Reha am Tegernsee.

hangar_web
The Chef is back: Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann mit Executive Chef Martin Klein und Gastkoch Ciccio Sultano im Hangar-7.

The Chef is back

Am 1. Februar 2020 war es dann aber endlich so weit: Sein erster offizieller Auftritt nach seinem Sturz war am Chef’s Table des Hangar-7, wo sich der 78-Jährige wieder in der Öffentlichkeit präsentierte. Topfit begrüßte der Ikarus-Patron den Februar-Gastkoch Ciccio Sultano aus dem zweifach besternten Duomo auf Sizilien, der mit seiner modern interpretierten italienischen High Cuisine Süditalien in die Alpen bringt.

Wie Witzigmann die heimische Fine-Dine-Szene revolutionierte und warum er liebevoll als „der G’spinnate von Viktualienmarkt“ bezeichnet wurde, lest ihr im großen Exklusivinterview.

www.hangar-7.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…