Neue Covid-Maßnahmen für Gastronomie

In einer Pressekonferenz erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz die teils drastischen neuen Maßnahmen, die am Freitag in Kraft treten.
Oktober 19, 2020 | Fotos: beigestellt

Mit kommenden Freitag werden die bundesweiten Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus verschärft. Bei einer Pressekonferenz der österreichischen Regierungsspitze wurden speziell private Zusammenkünfte in Innen- sowie Außenräumen drastisch reglementiert. So werden außerberufliche Zusammenfünfte ab Freitag nur noch auf maximal sechs Personen in Innenräumen sowie zwölf Personen in Außenräumen beschränkt. Dies gelte in Restaurants, Tanzschulen, bei Geburtstagsfeiern und Hochzeiten. Einzige Ausnahme bleiben derzeit noch Begräbnisse und berufliche Treffen.

AND4009-scaled
Ab Freitag gelten neue Regeln für Gastronomie und Veranstaltungen.

Mehr Kontrollen

Außerdem betonte Innenminister Karl Nehammer, dass die Kontrollen durch die zuständigen Behörden verschärft werden. Wer gegen die Regel verstoßt, muss mit noch härteren Strafen rechnen. „Es ist eine Chance, die Zahlen wieder nach unten zu bekommen“, erklärt Nehammer. Eine Kontrolle in privaten Räumlichkeiten ist allerdings nicht erlaubt. Hier appelliert die Regierungsspitze an die Bevölkerung, sich an die Regeln zu halten.

Veranstaltungen Indoor bis 1000 Personen

Öffentliche Veranstaltungen dürfen aktuell Indoor mit 1000 und Outdoor mit 1500 Personen stattfinden. Dazu gelten weiterhin fix zugewiesene Plätze, das Tragen des Mund-Nasenschutzes über den gesamten Zeitraum der Veranstaltung sowie ein generelles Bewirtungsverbot. Darüber, dass die neuen Maßnahmen auf wenig Gegenliebe seitens der Gastronomie stoßen wird, ist sich Kanzler Sebastian Kurz bewusst.

Wenn der Trend so weitergeht, haben wir 6.000 Neuinfektionen pro Tag im Dezember.
Bundeskanzler Sebastian Kurz über die eine mögliche Entwicklung der Neuinfektionen

Dennoch verlange die Situation diese Schritte. „Wenn der Trend so weitergeht, haben wir 6.000 Neuinfektionen pro Tag im Dezember. Je besser wir zusammenhalten, je besser jeder Einzelne mitmacht, desto besser werden wir durch die Situation kommen“, so Kurz. Die Opposition wirft kurz vor Österreich in einen neuerlichen Lockdown zu steuern und die Schuld dafür bei der Bevölkerung zu suchen. Außerdem funktioniere das Contact-Tracing immer noch nicht.

www.bundeskanzleramt.gv.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…