Neues Mekka für Weinfreaks

In London eröffnete vor kurzem der Weinclub 67 Pall Mall. Hier lagert Wein im Wert von 6.6 Millionen Euro.
Jänner 15, 2016

casino_header

Einzigartiges Konzept

Der private Club ist im Londoner Stadtteil angesiedelt und erstreckt sich über drei Stockwerke. CEO und Gründer Ashton Grant hatte es satt, in Londoner Bars und Restaurants für überteuerten Wein zu bezahlen. So hatte er die Idee einen eigenen Weinclub mit moderaten Preisen zu gründen. Mitglieder des 67 Pall Mall können hier ihre Sammlungen lagern, gemeinsam mit Gleichgesinnten verkosten, neuen Wein kaufen oder ihre eigenen Schätze weiterverkaufen. 
Die eigene Weinliste des 67 Pall Mall umfasst über 5.000 Flaschen, ausgeschenkt wird der Wein auch glasweise. Mittels eines iPads können sich Mitglieder durch das Kontingent scrollen, Kritiken und Mitgliederbewertungen des Weins inklusive. Der Wein des Clubs stammt nicht nur aus den klassischen Weinländern wie Frankreich und Italien, hier finden sich auch Exoten aus Japan, Griechenland und Ungarn. Als Chef-Sommelier konnte der frühere Mastermind Gordon Ramsays, Ronan Sayburn, verpflichtet werden.

Mahlzeit

Als Küchenchef fungiert Marcus Verberne. Zu dessen bisherigen Stationen zählen namhafte Restaurants wie das Hix, Le Caprice oder das Ivy. Verberne sieht die Speisekarte als logische Verlängerung der Weinkarte. Serviert wird Frühstück, Mittag- und Abendessen.
Für Mitglieder werden Events, Verkostungen und Diskussionsrunden mit Experten aus der Branche, wie auch Fortbildungen angeboten. Wir sagen Prost!


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…