News

2500 Flaschen Champagner aus Flugzeug gestohlen

Filmreif: Zwei Österreicher rissen sich am Wiener Flughafen Wein und Champagner im Wert von 120.000 Euro unter den Nagel.

Fotos: Shutterstock

Es klingt eigentlich wie das Drehbuch eines mittelmäßigen Hollywood-Blockbusters: Zwischen Dezember 2016 und Jänner 2018 sollen laut der österreichischen Tageszeitung Kurier mehr als 2500 Flaschen erlesenster Wein und Champagner verschwunden sein. 

Lange blieb der Diebstahl unentdeckt. Anfang diesen Jahres erstattete die betroffene Fluglinie, Fly Emirates, aber schließlich wegen der verschwundenen Flaschen Anzeige bei der Polizei Schwechat. 

Dieb mit exquisitem Geschmack

Die Kriminalisten konnten schließlich einen 43-jährigen Österreicher als Hauptverdächtigen ausfindig machen. Der Mann war als "Supervisor Lebensmittelkontrolle" bei einer externen Firma am Flughafen Wien Schwechat beschäftigt. Dass ihm diese Position Zutritt zu den Flugzeugen garantierte, sah der Langfinger offensichtlich als einmalige Gelegenheit sein Gehalt deutlich nachzubessern. 

Bei seinen über 300 Diensten heimste der Mann mit gutem Geschmack (vorzugsweise entwendete er Champus der Marke Dom Pérignion) Champagner und Wein im Wert von circa 120.000 Euro aus den abgestellten Flugzeugen A380 und Boeing 777. 

Mit Hilfe eines Komplizen soll der Weindieb die edlen Tropfen übers Internet zum Verkauf angeboten haben. Laut den Ermittlern zeigen sich die beiden Verdächten allerdings noch nich geständig. 

www.flyemirates.com

 

 

24.08.2018