News

Al Habtoor Investment kauft Wiener Hotel Imperial

Für rund 70 Millionen Euro wechselt die Wiener Hotellegende Imperial den Besitzer: Starwood verkaufte es einem zufriedenen Gast aus den VAE.

Fotos: Hotel Imperial Wien

Millionenschwerer Deal

Das amerikanische Unternehmen Starwood Hotels & Resorts verkaufte für umgerechnet rund 70 Millionen Euro das Wiener 5-Stern-Nobelhotel Imperial an Al Habtoor Investment, dem Investmentzweig der Al Habtoor Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Teil des Deals ist die Renovierung aller Zimmer und Suiten des Hotels in den nächsten vier Jahren. Das Imperial wird unter einem neuen Managementvertrag aber auch weiterhin von Starwood als Luxury Collection Hotel betrieben. Mit dem Hotel Imperial betreut Starwood nun das fünfte Spitzenklasse-Hotel, das dem VAE-Konzern Al Habtoor gehört.

Geschichte aus 1000 und einer Nacht

Bei seinen bisherigen Wien-Besuchen habe er stets im Hotel Imperial genächtigt und sich so in das Gebäude verliebt, erläuterte Khalaf Ahmad Al Habtoor, Gründer und Vorsitzender der Al Habtoor Group, sein Interesse am Hotel Imperial. Laut der Nachrichtenagentur APA zeigte sich Al Habtoor so begeistert von der Architektur, der Einrichtung und der Geschichte der Hotelikone Imperial, dass er schließlich den Deal zum Kauf des Traditionshauses am Wiener Ring einfädelte. Er habe das Hotel nicht gekauft, um Geld zu machen, sondern um etwas in dieser schönen Stadt zu besitzen, so Al Habtoor weiter, „Ich erwarte nicht, dass es mich reich machen wird.“

Starwood begeistert von Partnerschaft mit Al Habtoor Group

Simon Turner, President Global Development für Starwood, betont: „Der Verkauf vertieft unsere Partnerschaft mit der Al Habtoor Group; wir sind begeistert, eng mit der Al Habtoor Group zusammen zu arbeiten, um auch künftig den Erfolg des Hotel Imperial zu gewährleisten. Starwood verfolgt weiterhin die Strategie, unternehmenseigene Immobilien an die richtigen langfristigen Partner zu verkaufen. Wir sehen von qualitativ hochwertigen Investoren aus der ganzen Welt großes Interesse an unseren verbleibenden Vermögenswerten.“

Luxuriöses Traditionshaus am Wiener Ring

Das Fünf-Sterne-Hotel Imperial am Kärntner Ring verfügt über 138 Zimmer, darunter 59 Suiten. 1863 wurde es als Privatresidenz von Herzog Philipp von Württemberg erbaut. Für die Weltausstellung im Jahr 1873 wurde das Haus in das Hotel Imperial umgewandelt. 1928 wurden zwei Stockwerke auf der Vorderseite angebaut, 1994 wurde die Eingangshalle nach dem Originalplan wiederhergestellt. 2014 wurde das gesamte Erdgeschoss des Hotels für umgerechnet 11 Millionen Euro revitalisiert.

 

www.imperialvienna.com

16.02.2016