News

Die App gegen Lebensmittelverschwendung

Übergebliebene Gerichte und Lebensmittel in Restaurants können jetzt über die App "Too Good To Go" zum Bestpreis gekauft werden.

App gegen Lebensmittelverschwendung

Einfach gut

Rund elf Millionen Tonnen Nahrungsmittel werden jährlich alleine in Deutschland weggeworfen – viele davon landen zu Unrecht in der Tonne.

Um der massiven Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie Einhalt zu gebieten, haben sich Restaurantbesitzer schon so einiges einfallen lassen. So bekochte das Berliner Start-up "Restlos glücklich" seine Gäste mit Lebensmitteln, die normalerweise im Müll gelandet wären.

Und unter dem Motto "All you can eat" und nicht "All you can give away" sanktionierten beispielsweise einige All-you-can-eat-Restaurants ihre Gäste mit Strafzahlungen von bis zu drei Euro für übrig gelassene Speisen.

Nun gibt es aber eine elegantere Idee der Verschwendung entgegen zu wirken: "Too Good To Go" heißt die App, über die es möglich wird Gerichte, die nicht aufgegessen wurden, zu kaufen – und das zum absoluten Schnäppchen-Preis. 

So können mittlerweile bei Restaurants in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, England und Norwegen via Smartphone übrig gebliebe Lebensmittel und Gerichte ganz einfach und komfortabel geshoppt werden.

www.toogoodtogo.de

 

 

 

23.08.2016