News

Basque Culinary World Prize: Die Finalisten stehen fest

Die zehn Finalisten für den Basque Culinary World Prize (BVWP) stehen fest. Deutsche oder Österreicher sind keine dabei.

Fotos: Basque Culinary World Prize

Gerade sind die 10 Finalisten des Basque Culinary World Prize bekanntgegeben worden, mit dem Chefköche und -köchinnen der ganzen Welt ausgezeichnet werden sollen, die mit ihren Projekten die Gesellschaft durch Gastronomie verbessert haben. Der Basque Culinary World Prize ist eine Anerkennung für diese Entwicklung. Die zehn Finalisten der diesjährigen Ausgabe des BCWP wurden von einer interdisziplinären Jury um Spitzenköchin Elena Arzak auserkoren.

Mit in der Jury vertreten sind unter anderem René Redzepi, Enrique Olvera, Massimo Bottura, Ferran Adrià, Joan Roca und Dan Barber, die die Finalisten aus über 100 Köchen weltweit aussuchen mussten. Zuvor waren diese in einer für Gastronomie-Fachkräfte offenen Nominierungsphase vorgeschlagen worden. Für eine Nominierung kamen alle jene Köche in Frage, die sich im Rahmen sozialer Projekte über ihr Werk in der Küche hinaus auch für gesellschaftliche Belange einsetzen.

Der mit 100.000 Euro dotierte Preis, der am 17. Juli 2017 zum zweiten Mal vergeben wird, wird von der Regierung des Baskenlandes und dem Basque Culinary Centre unterstützt. Das Preisgeld setzt der Sieger für ein Projekt seiner Wahl ein.

Die Finalisten im Jahr 2017 sind:

  • Anthony Myint (USA) 
  • Dan Guisti (USA) 
  • Daniel Patterson und Roy Choi (USA) 
  • David Hertz (Brasilien) 
  • Ebru Baybara (Türkei) 
  • José Andrés (USA) 
  • Leonor Espinosa (Kolumbien) 
  • Melinda McRostie (Australien/Griechenland) 
  • Niko Romito (Italien) 
  • Ricardo Munoz Zurita (Mexiko)

Wenn der Gewinner für dieses Jahr feststeht werden wir natürlich ausführlich darüber berichten.

www.basqueculinaryworldprize.com

02.07.2017