News

Salt Bae: Karriere versalzen?

Der türkische Gastronom bewirtet Maduro in Istanbul – und erntet einen Shitstorm sondergleichen.

Fotos: Nusret Gökçe/Instagram

Läuft nicht

Das lebende Meme Salt Bae ist in Schwierigkeiten. Nusret Gokce, wie der türkische Starkoch mit bürgerlichem Namen heißt, ist mit seinen exzentrischen Salzstreue- und Fleischschneidemoves zum Onlinephänomen geworden. Mittlerweile hat er in mehreren Ländern Filialen seiner türkischen Steakhouse-Kette Nusr-Et eröffnet, darunter auch eine in New York. Doch in letzter Zeit scheint nicht alles besonders rund zu laufen.Nachdem seine Filiale in New York so gut wie ausschließlich vernichtende Kritiken abbekam, streut Salt Bae jetzt noch zusätzlich Salz in die offenen Wunden seiner Karriere.

"Das erlebt man nur einmal im Leben!"

Zu Beginn der Woche machte nämlich der umstrittene venezolanische Staatschef Nicolas Maduro in Baes Istanbuler Restaurant Halt. Von diesem Besuch hat Bae ein Video auf seinen Instagram-Account gestellt, in dem unter anderem zu sehen ist, wie Maduro, eine Zigarre im Mund, sich vom Chef persönlich das Steak zuschneiden lässt und dabei begeistert sagt: "Das erlebt man nur einmal im Leben!"

Video mittlerweile gelöscht 

Vor allem seine Landsleute dürften Maduros Besuch – von seiner Aussage ganz zu schweigen – nicht goutieren. In Venezuela herrscht durch die politischen Unruhen eine große Lebensmittelknappheit und generell eine Situation, die viele Menschen fliehen lässt. „Während die Venezolaner vor dem Hunger fliehen, speist der Präsident im Luxusrestaurant", ist noch einer der harmlosen Kommentare. Bae hat das Video mittlerweile gelöscht. Kopien kursieren jedoch weiterhin im Netz. 

www.nusr-et.com.tr/en

23.09.2018