News

Benoit Violier auf Platz vier

Verteidigung der Spitzenposition: Nach dem Suizid des Küchenchefs Benoit Violier bleibt das Schweizer Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier unter den Top Ten des internationalen Rankings La Liste.

Fotos: beigestellt

Benoit Violier (verstorben im Januar 2016)

Nach dem Suizid des Küchenchefs Benoit Violier bleibt das Schweizer Restaurant de l'Hôtel de Ville Crissier unter den Top Ten eines internationalen Rankings. Am Montag wurde die neue La Liste veröffentlicht, die auf Grundlage von 100.000 Kritiken aus 430 Gastroführern, Zeitungen und Internetportalen entsteht. Auf der neuen Liste ist das Restaurant des verstorbenen Küchenchefs immer noch auf Platz vier.

Bis zu seinem Tod im Januar 2016 hatte Violier die Liste angeführt. Die drei Sterne konnte das Restaurant weiter verteidigen. Angeführt wird die Liste nun von dem Franzosen Guy Savoy in Paris. Mit unter den Top Ten sind außerdem zwei Restaurants aus Tokio – das Restaurant Kyo Aji sowie das Kyubey – und das Restaurant Osteria Francescana aus Modena von 50-best-Anführer Massimo Bottura. 

La Liste wurde 2015 gegründet von dem französischen Botschafter Philippe Faure und ist nach eigener Darstellung ein "Führer der Führer". 2016 erscheint La Liste in einer zweiten, erweiterten Version.

www.laliste.com | www.restaurantcrissier.com 

06.12.2016