News

Blaue Gans bald wieder geöffnet?

Das ehemalige Haubenlokal im Ferienpark Seepark in Weiden am See scheint sich von den herben Rückschlägen erholt zu haben.

Fotos: Zur Blauen Gans

Bernhard Göschl, der Eigentümer des Restaurants Zur Blauen Gans, will dem nicht genutzten Gebäude gemeinsam mit einem alten Bekannten noch einmal Leben einhauchen: Nach einem Großbrand sowie der einvernehmlichen Kündigung der Pächter Szigetis, soll sich das ehemalige erfolgreiche Haubenlokal in der Branche erneut einen Namen machen, nachdem es nun seit Mitte Dezember geschlossen ist. Die Schließung der Blauen Gans rechtfertigten die damaligen Pächter mit der Konkurrenz, die übermächtig geworden sei. Damit war wohl das Fritz gemeint, welches das Geschäft der Blauen Gans schlussendlich auf das Wochenende verlagerte, so die GZ. Peter Szigeti entschied sich daraufhin wieder in seine Heimat Gols zu ziehen und dort eine Pizzeria zu übernehmen.

Der Countdown läuft …

Bereits zu Ostern soll die neue Blaue Gans ihre Tore öffnen. Die Gäste werden dann von einem alten Bekannten Göschls, Oliver Weigand, bekocht. Dieser konnte das Restaurant bereits nach dem Großbrand schon einmal wieder auf Haubenniveau hieven. Auf den Teller will Weigand regionale Produkte und eine leichte Küche bringen, um so den Gegenpol zur Konkurrenz zu bilden. Die Strandbar und der Club 119 sollen ebenfalls von der neuen Küche der Blauen Gans profitieren. Jetzt will Göschl nur mehr die Genehmigung des Landes abwarten.

 

Du willst ebenfalls in der Gastronomie Fuß fassen? Bewirb dich hier für einen großartigen Job!

14.02.2018