News

Chinas Tourismus boomt

Momentan werden in China mehr als 700 neue Hotels mit einer Kapazität von 205.800 Zimmern gebaut.

Auf dem Vormarsch

Laut tophotelprojects.com wächst der chinesische Tourimsus mit dem Bau der neuen Hotels weiter stark, das Marktvolumen beträgt rund 25 Milliarden Euro. Weiters sind chinesische Hotelketten wie Jin Jiang derzeit vermehrt auf dem Vormarsch. Nach der Übernahme der Louvre Hotels Group wurde jetzt der Aktienanteil an Europas führenden Hotelkonzern Accor auf mehr als sechs Prozent erhöht.

Top 20

Hotelketten aus dem Land der Mitte gewinnen aufgrund ihrer Größe immer mehr an Bedeutung. Beim Ranking der weltweit größten Hotelgruppen sind mittlerweile fünf chinesische Hotelgruppen unter den Top 20 vertreten. Die nach wie vor größte Hotelgruppe bleibt das Hilton Worldwide mit über 715.000 Hotelzimmern. Platz zwei geht an Marriott International (714.000 Zimmer) und Platz drei an die InterContinental Hotels Group (710.000 Zimmer). Die Jin Jiang Gruppe aus Shanghai (252.000 Zimmer) befindet sich momentan auf Platz neun. Die Plateno Hotel Group aus Guangzhou in China, rangiert derzeit auf Platz sechs (442.000 Zimmer).

2015 reisten rund 109 Millionen chinesische Gäste ins Ausland. Beliebte Reiseziele waren Europa, Hongkong, Südkorea und Thailand. In den letzten vier Jahren nahm die Anzahl des reiselustigen Volkes in Europa um 100 Prozent zu. Ein enormes Potenzial, auf das sich die Hotellerie einstellen sollte. 

15.02.2016