News

Daniel Humms neuester Coup

Die Nummer 3 der World’s 50 Best eröffnet ein Casual-Restaurant im Westfield World Trade Center.

Fotos: Marco Grob

Daniel Humm

Casual Dining an einem symbolträchtigen Ort

Daniel Humm und sein Partner Will Guidara haben gerade einen echten Run. Vier neue Restaurantkonzepte stehen bereits fix auf der Agenda des Erfolgsduos des Restaurants Eleven Madison Park. Ab 2018 soll leger und doch ganz nach der Küchenlinie des 3-Sterne-Kochs in Lower Manhattan diniert werden, wie der Westfield World Trade Center gestern bekannt gab. „Wir freuen uns wahnsinnig darüber, mit Westfield in dieser historisch bedeutsamen und außergewöhnlichen Location zusammenzuarbeiten“, so Daniel Humm. „Unser Foodkonzept und unsere Gastlichkeit in den Oculus des World Trade Centers zu bringen — ein unglaublich wichtiger und symbolträchtiger neuer Ort für unsere Stadt –, ehrt uns sehr. Wir sind sehr aufgeregt, Teil dieses Ortes zu sein.“

Auf 650 Quadratmeten wird im Erdgeschoss der Shopping Mall ein neues Casual-Dining-Restaurant entstehen. Name und Designer stünden bisher nicht fest, äußerte Will Guidara gegenüber der New York Times. „Wir sind noch weit von der Eröffnung entfernt und haben in Sachen Entwicklung und Verfeinerung des Konzepts noch einiges vor uns.“ Weitere Projekte auf der Agenda von Humms und Guidaras Make It Nice Restaurantgruppe sind die für 2017 geplante Eröffnung des NoMad im neuen NoMad Hotel in Downtown Los Angeles. Im NoMad-Bezirk soll demnächst auch eine Fast-Casual-Location aufsperren. Neues Highlight soll 2019 ein zweistöckiges Restaurant in der 425 Park Avenue sein.

Das Westfield World Trade Center wurde im August 2016 mit 34.000 Quadratmetern Verkaufsfläche an der Stelle der The Mall at the World Trade Center eröffnet, die am 11. September 2001 zerstört wurde.

www.westfield.com

26.01.2017