News

„Danish Dish of The Year“-Award für Søren Selin

Søren Selin, Koch im 2-Sterne-Restaurant AOC in Kopenhagen, macht das Tripple beim „Danish Dish of The Year“-Award komplett.

Fotos: Signe Birck, FoodScene

Großer Preis für einen großen Koch

Gestern Sonntag ist die jährliche Verleihung des heißbegehrten Gastronomieawards „Danish Dish of The Year“ über die Bühne gegangen, bei der die gesamte Kochelite Dänemarks mit von der Partie war.

Søren Selin, AOC Kopenhagen
Der Mann des Abends: Søren Selin ging als Gewinner nach Hause.
Søren Selin, AOC Kopenhagen
Das prämierte Gericht: BBQ mit Flunder.

Küchengröße Søren Selin, der mit dem AOC in Kopenhagen zwei Sterne hält, wurde für sein „BBQ mit Flunder“ mit dem Preis für Fischgerichte ausgezeichnet. „Ich fühle mich geehrt und bin auch sehr stolz. Bevor ich im AOC kochte, war ich mehrere Male nominiert, habe aber nie gewonnen“, sagt Selin über seinen Triumph. 

Selin ist einer der ganz Großen der Nordic Cuisine und seit März 2013 Chefkoch im Restaurant AOC im Stadtzentrum Kopenhagens. Davor war er im 2-Sterne-Restaurant Le Relais Louis XIII und im Jules Verne, ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern, in Paris sowie im Alberto K in Kopenhagen tätig. Der Däne war bereits acht Mal in verschiedenen Kategorien bei „Danish Dish of The Year“ nominiert, nach 2013 und 2014 hat er nun zum dritten Mal das Rennen für sich entscheiden können. 

Das AOC, das in einen historischen Weinkeller aus dem 17. Jahrhundert regionale Gerichte serviert, staubt mit Søren Selin ausschließlich Top-Bewertungen von dänischen und internationalen Kritikern ab.

restaurantaoc.dk

28.08.2017