News

Europas erstes Unterwasser-Restaurant eröffnet

Am 2. April 2019 soll es soweit sein: Europas erstes Unterwasser-Restaurant an der südlichen Küste Norwegens wird eröffnen. Übernachten können die Gäste im angeschlossenen Lindesnes Havhotell.

Fotos: MIR / Snøhetta

Den Trend zu außergewöhnlichen Locations für das Abendessen gibt es schon länger und Unterwasser-Restaurants sind ebenfalls nicht neues mehr. Was es auf den Malediven, in Dubai oder Südafrika schon gibt, wird mit dem Restaurant Under in naher Zukunft auch in Europa verwirklicht sein.

Speisen unter Wasser

Ende 2017 wurden die Pläne für das spektakuläre Unterwasser-Restaurant publik gemacht. Heute, rund eineinhalb Jahre später, sind die Bauarbeiten beinahe abgeschlossen und mit dem 2. April wurde ein Termin für die Eröffnung festgelegt. Das Restaurant am Kap Lindesnes, dem südlichsten Punkt Norwegens, ist rund 30 Autominuten von der Stadt Mandal entfernt.

Das Under wird nicht nur das erste Unterwasser-Restaurant Norwegens und Europas sein, sondern mit bis zu 100 Plätzen sogar das größte weltweit. Der Bau aus Beton und Glas, der sich in die felsige Umgebung der Küste einfügt und wie ein Monolith aus dem Meer ragt, wurde vom namhaften Architekturbüro Snøhetta entworfen. Highlight wird auf alle Fälle ein vier mal elf Meter großes Panoramafenster in rund fünf Meter Tiefe sein, durch das die Gäste Fische, Robben und andere Meerestiere beobachten können

Für die Kulinarik im Restaurant wird Nicolai Ellitsgaard Pedersen verantwortlich sein, der zuletzt als Lebensmittelproduzent tätig war und früher das Gourmetrestaurant Måltid führte. Auf der Karte sollen je nach Saison rund 15 Gerichte stehen, die er vor allem mit regionalen Zutaten zubereiten will.

Das Restaurant liegt etwa fünf Meter unter dem Meeresspiegel.
Der Entwurf für das Unterwasser-Restaurant stammt vom Architekturbüro Snøhetta.
Blick auf das Kap Lindesnes aus der Vogelperspektive.
Wie ein Monolith ragt das Restaurant aus dem Meer am südlichsten Punkt Norwegens.
Nicolai Ellitsgaard Pedersen wird Küchenchef im Unterwasser-Restaurant.
In seiner Küche setzt er auf Zutaten aus der Region.
Am 2. April werden sich die Gäste zum allerersten Mal von der Küche des norwegischen Kochs überzeugen können.

Schnelligkeit und Geduld sind gefordert

Wer im neuen Unterwasser-Restaurant speisen möchte, muss schnell sein: Online werden derzeit Reservierungen bis Ende September angenommen, jedoch waren die ersten Termine nach der Freischaltung innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Mittlerweile sind nur noch einige Tage im Sommer verfügbar – es ist also auch Geduld gefragt. Bei einer Reservierung sind rund 100 Euro als Anzahlung zu leisten, die bei Stornierung nicht zurückerstattet werden. 

Um auch die Weinbegleitung zum Menü unbeschwert genießen zu können, gibt es für Gäste die Möglichkeit, im angeschlossenen Hotel Lindesnes Havhotell zu übernachten.

Übrigens: Der Name Under bedeutet im Norwegischen nicht nur „unter“, sondern auch Wunder, was die Leistung des renommierten Architekturbüros womöglich am besten würdigt.

Wer up to date bleiben möchte, kann die Fertigstellung des Projekts über Instagram mitverfolgen.

under.no

21.02.2018