News

Gault Millau BeNeLux: Gert de Mangeleer bekommt 19 Punkte

In der neuen Ausgabe des kulinarischen Guides Gault Millau wird das Restaurant Hertog Jan in Brügge von Küchenchef Gert De Mangeleer mit 19 von 20 Punkten ausgezeichnet.

Gert de Mangeleer, Restaurant Hertog Jan

Die neue Ausgabe des Gault & Millau Restaurantführer 2017 ist da: In der aktuellen Veröffentlichung des kulinarischen Guides wird das Restaurant Hertog Jan in Zedelgem mit Küchenchef Gert De Mangeleer mit 19 von 20 Punkten ausgezeichnet.

Damit rückt er näher an die Spitze, die bisher aber noch das Restaurant Hof van Cleve von Peter Goossens sowie das Bon-Bon mit Küchenchef Christophe Hardiquest mit 19,5 Punkten verteidigen. Peter Goossens Restaurants wird vom Gault Millau zum sechsten Mal als das beste Restaurant in Flandern ausgezeichnet.

Das Restaurant The Jane in Antwerpen und das Restaurant Cuines33 in Knokke gewinnen ihre dritte Haube mit 17 Punkten. 

Mélanie Englebin (Restaurant Cecila in Brüssel), Thomas Troupin (Restaurant La Menuiserie ín Weismes) und Maarten Bouckaert (Restaurant Castor in Beveren-Leie, Ost-Flandern) rücken als junge Chefs des Jahres ins Rampenlicht.Außerdem wird Chef Martin Bouckaert als der beste Neuling in Flandern ausgezeichnet.

Die größte Neuigkeit ist die Auszeichnung des Kochs des Jahres: Der Titel geht in diesem Jahr an Tim Boury aus dem Restaurant Boury in Roeselare.

Karlijn Libbrecht aus dem Restaurant Slagmolen in Opglabbeek bekommt den Titel Hostess des Jahres, während Bart Lamon aus dem Château du Mylord in Ellezelles mit dem Sommelier des Jahres ausgezeichnet wird. Die Weinkarte des Jahres finden Liebhaber im Lemonnier in Lavaux-Sainte-Anne.

be.gaultmillau.com 

 

 

08.11.2016