News

Gefängnis-Restaurant ist die Nummer eins in London

Das Clink Restaurant in London wird von Häftlingen geführt. Auf Tripadvisor glänzt das einzigartige Fine-Dine-Konzept mit Bestnoten.

Fotos: theclinkcharity.org

Von wegen Gefängnis-Frass 

2009 wurde das Clink Restaurant in der Haftanstalt HMP Brixton eröffnet und ließ auf dem Bewertungsportal Tripadvisor im Jahr 2016 über 18.000 Restaurants in London hinter sich. 

97 Prozent der Stimmen gingen an die Kategorien "Exzellent" oder "Sehr gut" und hievte das Gefängnis-Restaurant mit einem 5-Sterne-Rating auf Platz eins der London Charts. 

Das Clink Restaurant in London wird von Häftlingen geführt

Das 3-gängige Menü mit einem frischen Mix aus britischer und mediterraner Küche bekommt man für umgerechnet 33 Euro. Die Angestellten im Restaurant sind - unglaublich, aber wahr - großteils Gefängnisinsassen. 

Rund 30 Sträflinge arbeiten im Clink 40 Stunden pro Woche und arbeiten zeitgleich an einem Food-Diplom, das ihnen helfen soll später im Berufsleben leichter Fuß zu fassen. 

Das Ziel des Projekts, das von The Clink charity in Leben gerufen wurde, ist es, den Menschen Perspektiven zu bieten und eine Wiederintegration in die Gesellschaft zu ermöglichen. 

Dabei sprechen die Zahlen für sich. Alleine im Jahr 2016 wurden 380 Häftlinge ausgebildet, wovon 93 nach ihrer Entlassung auch gleich einen neuen Job gefunden haben. 

In den insgesamt vier Restaurants servieren die Insassen täglich bis zu 4000 Gerichte und das auf einem sehr hohen Niveau. Mehr geht nicht? Und ob! Bis zum Jahr 2020 will The Clink charity 20 neue Projekte eröffnen und vielleicht auch schon bald das europäische Festland mit genialen Kreationen beglücken.  

theclinkcharity.org

10.07.2017