News

High-Class-Luxus in der Höhe

Die Transsibirische Eisenbahn war gestern: Jetzt kommt der Belmond Andean Explorer, Südamerikas erster Luxus „Sleeper Train“.

Fotos: © Belmond

Besser gut gegangen als schlecht gefahren. Das ist so gestern ...

Belmond hat den ersten Luxuszug für Südamerika angekündigt: den Belmond Andean Explorer in Peru. Der Zug, der im Mai 2017 eingeführt werden soll, wird auf einer der höchstgelegenen Bahnstrecken der Welt verkehren, die die peruanischen Anden überquert und Cusco mit Arequipa und dem Titicacasee verbindet.

Der Belmond Andean Explorer wird für nur 68 Gäste ausgelegt sein, die in komfortablen Doppelkabinen reisen, alle mit eigener Dusche und WC. Für größtmögliche Flexibilität wird es Kabinen mit Doppel-, Twin- und Etagenbetten geben.

Mit dem Innendesign wurde Inge Moore by „The Gallery HBA“ beauftragt, eine der weltweit führenden Hospitality Design Firmen. Inge Moore lässt sich von den handgewebten Stoffen Perus und den sanften Wollfarben des Alpaca inspirieren, die sie farblich mit dem Schiefergrau der Anden kombiniert. 

Für die Gastronomie in den beiden Speisewagen des Belmond Andean Explorer werden die  Küchenchefs des Belmond Hotel Monasterio in Cusco sorgen. Sie werden frische, saisonal zusammengestellte Menüs entwickeln, bei denen vor allem Zutaten aus der Region im Mittelpunkt stehen. 

Lieblingsplatz vieler Gäste wird mit großer Wahrscheinlichkeit der Observation Car mit seiner offenen Aussichtsplattform, in dem erfrischende Getränke vor großer Landschaftskulisse serviert werden.

www.belmond.com

07.06.2016