News

Homosexuelles Paar bekommt keine Hochzeitstorte

Bäckerei weigert sich, für ein gleichgeschlechtliches Pärchen zu backen. Die Folge: 135.000 Dollar Entschädigungszahlung.

Fotos: Shutterstock

Oregon, USA: Damit haben Melissa und Aaron Klein, beide (ehemalige) Besitzer der Bäckerei Sweet Cakes by Melissa, wohl nicht gerechnet: Im Jahr 2013 trifft eine Bestellung eines homosexuellen Pärchens bei den beiden Amerikanern auf taube Ohren und das mit schwerwiegenden Folgen für die Bäcker. Diese wollten die gewünschte Hochzeitstorte auf Grund ihrer religiösen Einstellung nicht backen, so Eater. Das verstößt jedoch gegen das Gesetz, welches in Oregon für Gleichberechtigung von Homosexuellen sorgt.

Hochzeitstorte

Das Gericht entschied nun diese Woche, dass das Bäcker-Pärchen eine Entschädigungszahlung von mehreren hunderttausend Dollar an die beiden Frauen zu zahlen hat. Obwohl die Kleins Berufung eingelegt und wegen ihrer religiösen Orientierung eine Ausnahmeregelung gefordert haben, müssen diese nun die hohe Summe an das lesbische Paar zahlen. Die Bäckerei der beiden konservativen Christen wurde bereits geschlossen.

02.01.2018