News

Hotel mit Brauerei für München: 16,5-Millionen-Projekt in Planung

Martin Kemmer plant mit seiner Firma Place Value GmbH ein Hotel mit Wirtshaus und eigener Brauerei im Zentrum von Unterföhring.

Fotos: Shutterstock

„Wirtshaus zum Föhringer Bräu“ soll das neue Hotel mit Gasthaus und eigener Brauerei heißen, welches den Unterföhringer Ortskern aufleben lassen soll. Der Unternehmer Martin Kemmer wolle für die Verwirklichung seines Projektes tief in die Tasche greifen: 16,5 Millionen Euro soll der (Um-)Bau kosten, so die tz München. Das dazugehörige Grundstück, auf dem ein Hotel und ein Wirtshaus stehen, habe er bereits gemietet. Der Craft-Beer-Fan will in der geplanten Brauerei unter anderem ein eigenes Unterföhringer Craft-Beer brauen.

Hotel mit Brauerei für München: 16,5-Millionen-Projekt in Planung

Einen kurzen Fußweg vom 2446 m² großen Grundstück an der Bahnhofsstraße entfernt liegt der Medienpark, dessen Kunden und Mitarbeiter sich vom neuen und modernen Wirtshaus angezogen fühlen sollen. Aber auch Einheimische und Touristen will Kemmer mit seinem Projekt nach Unterföhring locken. Durch die langjährige Miete des Hotels mit Gasthaus, konnte Kemmer bereits Bindungen zu Vereinen und Organisationen in der Gegend schließen. Mit seiner Firma Place Value GmbH betreibt der Unternehmer derzeit acht Hotels.

Aus Alt mach Neu

Auf dem Grundstück, welches Kemmer bereits gemietet habe, befinden sich derzeit das Comfort-Hotel, die Gastwirtschaft Hackerbräu und eine Tiefgarage. Übernehmen will der Unternehmer aus Grünwald das Grundstück in Erbpacht, schreibt die Zeitung. Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer habe über seinen Bauamtsleiter Lothar Kapfenberger jedoch ausrichten lassen, dass noch ein Beweissicherungsverfahren laufe und er Gespräche für verfrüht halte. Kemmer sei sich laut tz München dennoch sicher, dass vom Unterzeichnen der Verträge bis zur Wiedereröffnung des Hotels keine zwölf Monate vergehen würden, sollte der Gemeinderat dem Projekt zustimmen.

www.placevalue.de

13.03.2018