News

Hotels betrügen mit selbst verliehenen Sternen

Rund 2000 deutsche Hotels schummeln sich regelmäßig Sterne dazu. Nun greift der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband hart durch!

Fotos: Shutterstock

Seit Herbst 2016 wird vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, kurz Dehoga, regelmäßig die Anzahl der beworbenen Sterne auf Hotelwebseiten kontrolliert. Der Verband rund um Geschäftsführer Markus Luthe konnte dabei insgesamt bereits 2034 Hotels ausfindig machen, die auf ihren Webseiten ohne gültige Zertifizierung mit (zu vielen) Sternen warben. 558 der Hotels, die auf irreführende Werbung aufmerksam gemacht wurden, entfernten die angegebenen Sterne kurz darauf. In zwei Fällen wurden jedoch Ordnungsgelder von bis zu 5000 € verhängt. Die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs leitete in 106 Fällen sogar Gerichtsverfahren ein. Viele „falsche“ Drei- und Viersternhäuser beantragten darauf bei der Dehoga die Vergabe von Sternen. Schwierig wird es jedoch in jenen Fällen, wo Sterne im Familienwappen der Hoteleigentümer integriert sind, so der Kurier.

Hotels betrügen mit selbst verliehenen Sternen

Die Sterne-Vergabe der Dehoga richtet sich nach einem umfangreichen Kriterienkatalog. Wird ein Hotel mit Sternen ausgezeichnet, verlieren diese nach drei Jahren ihre Gültigkeit. Bis dahin sollen sie Verbrauchern Orientierung bei der Auswahl einer Unterkunft geben.

 

Mische auch du in der Welt der Hotellerie mit und bewirb dich für neue Herausforderungen!

07.02.2018