News

José Andrés bekommt die National-Humanities-Medal

Der spanische Koch und Großgastronom ist aufgrund seiner innovativen Leistungen in der Branche Preisträger der US-amerikanischen Auszeichnung National Humanities Medal.

Fotos: Blair Getz Mezibov

José Andrés

Vom Präsidenten höchstpersönlich bekam der spanische Koch José Andrés die amerikanische Auszeichnung National Humanities Medal verliehen. Damit sollen Personen geehrt werden, die aufgrund ihrer besonderen Leistungen einen großen Dienst an der Gesellschaft getätigt haben. In diesem Jahr bekamen bereits zwölf Personen die Auszeichnung.

José Andrés ist ein spanischer Koch, der seit über 10 Jahren in Amerika tätig ist, und seit 2013 die amerikanische Staatsbürgerschaft verliehen bekam. Er betreibt 25 Restaurants in Amerika, Mexico und Puerto Rico. Seine bekanntesten Lokale sind das é by José Andrés in Vegas sowie die minibar in Washington D.C.

Während der Verleihung wurde besonders Andrés’ Arbeit mit neuen Produkten und Techniken sowie seine Motivation und Inspiration, die er anderen Einwanderern mit seiner Arbeit und durch sein Engagement gibt, gelobt. Er ist in den Medien als Verteidiger von Migranten und fairen Arbeitsbedingungen bekannt. 

www.joseandres.com 

 

 

19.09.2016