News

José Andrés entwickelt mit seiner Testküche Fast-casual-Konzepte

Küchenchef José Andrés, der sich in den USA ein Gastro-Imperium aufgebaut hat, setzt mit seiner Testküche ThinkFoodLab auf Fast-casual-Restaurantkonzepte.

Fotos: Shutterstock

Umtriebiger Tausendsassa

Die Eröffnung von High-end-Restaurants an allen Ecken und Enden der USA war vielleicht nur ein Warm-up für die eigentlichen Bestrebungen des spanischen Küchenchefs und Food-Aktivisten José Andrés. Denn mittlerweile richtet er seine Aufmerksamkeit auf das Feintuning von Schnellrestaurant-Konzepten. 

José Andrés entwickelt mit seiner Testküche Fast-casual-Konzepte

Dafür bastelt Andrés in seiner kürzlich aus der Taufe gehobenen Testküche ThinkFoodLab an verschiedenen Ideen für die Verbesserung und Etablierung von Fast-Casual-Restaurants. Das erste Konzept, dem sich Andrés widmet ist zugleich sein eigenes: der Sandwich-Foodtruck Pepe, der vor ein paar Jahren in Washington an den Start ging.

Ursprünglich sollten mehrere Pepe-Trucks folgen, berichtet der Executive Chef von Andrés’ Unternehmen ThinkFoodGroup, Joe Raffa. Aber mit der Zeit stellte sich heraus, dass sich das Unternehmen mit fixen Locations leichter tut. Und mittlerweile hat sich auch der Anspruch der potenziellen Kunden gewandelt: Aus FastFood wurde FastGood, also schnelle aber hochwertige kulinarische To-go-Produkte werden gefordert.

Laut dem Executive Chef der ThinkFoodGroup macht der Schritt Richtung Fast-Casual-Restaurants für José Andrés in jeder Hinsicht absolut Sinn: „Mit unseren bisherigen Restaurants haben wir eine gewisse, abgesteckte Klientel bedient. Wenn wir aber zusätzlich in den Fast-Casual-Bereich gehen, werden nicht nur Josés Food und seine Message dahinter unter die Leute gebracht, sondern wir erreichen damit auch ein viel größeres Publikum.“ Die Neuaufrüstung von Pepe war also eine denkbar pragmatische Entscheidung.

Dem "Pepe 2.0", wie José Andrés sein Projekt liebevoll nennt und das mit einem hochwertigen Fast-casual-Konzept punktet, sollen weitere Restaurants folgen – wie auch brandneue Konzepte aus dem ThinkFoodLab.

www.thinkfoodgroup.com

11.07.2017