News

Kamilla Seidler verlässt das Gustu

Spitzenköchin Kamilla Seidler wird mit Dezember das Restaurant Gustu in La Paz, Bolivien, nach fünf Jahren als Küchenchefin verlassen.

Fotos: Mercado

Kamilla Seidler ist Latin America’s Best Female Chef 2016 und wie nun bekannt wurde, will sie mit Dezember das Restaurant Gustu in La Paz in Bolivien nach fünf erfolgreichen Jahren verlassen. Wie sie beim „Food on the Edge 2017“-Symposium im irischen Galway erklärte, war es immer ihr Plan das Restaurant dann zu verlassen, wenn das Team den nötigen Level erreicht hätte und auch halten könnte.

Kamilla Seidler

Dieser Zeitpunkt scheint nun gekommen zu sein. Als erstes auf ihrer To-do-Liste steht dann primär einmal eine kurze Auszeit im Himalaya-Gebirge. Weiterführende Pläne in beruflicher Hinsicht hat sie noch nicht, könnte sich aber eine Rückkehr nach Europa gut vorstellen. „Es gibt jede Menge spannender Angebote, aber ich bin da noch etwas unschlüssig“, lässt Seidler verlautbaren.

„Gustu war eine große Herausforderung. Da ist man nicht nur einfach ein Koch, sondern auch Psychologe, Mutter und Schwester. Eine große Verantwortung die auf einem lastet“, antwortet sie auf die Frage, ob sie noch einmal ein ähnliches soziales Projekt annehmen würde. Das Gustu wurde ja von Claus Meyer, dem Co-Gründer des noma, als eine Art Sozialprojekt für die Menschen in La Paz eröffnet.

www.gustubo.restaurantgustu.com

 

 

14.10.2017