News

Köchin mischt Veganern Tier ins Essen

Restaurantbesitzerin Laura Goodmann wird bedroht. Der Grund: Die Köchin prahlt auf Facebook mit tierischen Produkten im veganen Essen.

Fotos: Shutterstock

Shifnal, England. Die Restaurantbesitzerin und Köchin Laura Goodmann hat sich in ihrem Restaurant in der englischen Kleinstadt kürzlich einen etwas (zu) gewagten Spaß ausgedacht. Dass nun (vor allem unter Veganern) miese Stimmung herrscht, ist verständlich, denn die Besagte soll Veganern tierische Produkte ins Essen gemischt haben. Dem nicht genug, prahlte die Köchen mit der Aktion auch noch auf Facebook. Goodmann begründet ihre Aktion mit dem Verhalten der Gäste, welches sie zuvor verärgert hatte. Das Lachen dürfte der Restaurantbesitzerin jedoch schnell wieder vergangen sein, denn viele Social Media-Nutzer machten ihrem Ärger Luft im Netz. Die Restaurantbewertungen auf Google stürzten von 5 auf 1,1 Sterne ab, so RTL NEXT, und auch Morddrohungen rieselten auf Goodmann ein.

Fleisch in veganem Essen

Fleisch oder nicht Fleisch?

Der Restaurantbetreiber, der Goodmann verteidigt, zeigt sich erschüttert über die vielen negativen Reaktionen und betont, dass in die Gerichte niemals tierische Produkte gemischt wurden. Die Köchin habe lediglich eine unglückliche Wortwahl getroffen. Derzeit wird vom Stadtrat geprüft, ob rechtliche Schritte gegen die Restaurantbesitzerin eingeleitet werden müssen.

04.01.2018