News

Lächelnd zahlen

Im chinesischen Hangzhou gibt es nun ein Restaurant, in dem Kunden lediglich per Gesichtserkennung und Eingabe ihrer Telefonnummer bezahlen können.

Fotos: RTS

Bezahlen per Gesichtserkennung – das ist demnächst Realität! Die neueste Bezahlmöglichkeit von Alibaba nennt sich „Smile to Pay“ und hält ziemlich genau das bereit, was der Name verrät: Ein Scanner erkennt die Gesichter der Kunden, die für die Bezahlung nicht einmal ihr Smartphone dabei haben müssen. „Smile to Pay“ ist nun offiziell in einem KFC-Ableger in China gestartet.

Hierbei kommt unter anderem ein Scanner zum Einsatz, der das Gesicht des Kunden erkennt, wodurch sogar die Mitnahme eines Smartphones obsolet wird. Die Telefonnummer muss der Kunde jedoch zur Sicherheit auf dem Bildschirm eintippen, auf dem auch die Bestellung durchgeführt wurde.

Die „Smile to Pay“-Technologie soll mittlerweile sogar so weit fortgeschritten sein, dass es beispielsweise Betrügern nicht möglich ist, mithilfe von Fotos oder ähnlichem die Anmeldung eines anderen Alipay-Nutzers zu missbrauchen. Vielmehr erkennt der Algorithmus Lebewesen und sperrt einen Account, sobald jemand Fremdes versuchen sollte, darüber eine Zahlung vorzunehmen. Vorerst sei das nur in der einen Filiale namens KPRO möglich, die Verfügbarkeit des Bezahldienstes solle aber ausgeweitet werden.

www.alibaba.com

05.09.2017