News

Mälzer räumt Quoten und Staffel ab

Der Hamburger Küchenbulle Tim Mälzer schwimmt auf der Erfolgswelle und geht mit „Kitchen Impossible“ 2018 in die Verlängerung.

Fotos: Helge O. Sommer

Tim Mälzer

Zweitstärkste Sendung hinter Quotengaranten „Tatort“

Sensationelle Quoten zur Primetime am Sonntagabend ließen die Macher von Vox nicht lange fackeln und so wurde schon vor der letzten Folge von „Kitchen Impossible“ der Deal für eine dritte Staffel mit der Produktionsfirma Endemol Shine Germany unter Dach und Fach gebracht. Die bisher beste Einschaltquote der beiden Staffeln erzielte „Kitchen Impossible“ mit seiner letzten Folge am vergangenen Sonntag im Duell zwischen Tim Mälzer und Christian Lohse mit 2,23 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,5 Prozent beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren – und war damit zweitstärkste Sendung hinter dem Quotengaranten „Tatort“ noch vor „The Voice Kids“.

Wie die dritte Staffel im Detail im Detail aussehen wird, dazu äußerte sich Vox bisher nicht. Sicher werden sich die Köche wieder um die ganze Welt kochen, auch das Konzept Folgen mit Tim Mälzer mit Duellen ohne den Host zu kombinieren, hat sich bewährt. In der letzten Folge am 12. März treffen noch einmal die beiden Ur-Rivalen Tim Mälzer und 2-Sterne-Koch Tim Raue aus den ersten beiden Staffeln aufeinander. In der letzten Staffel gab es bereits eine Revanche und so steht es jetzt 1:1 zwischen den beiden Küchen-Urgesteinen. Im Entscheidungsduell geht es für die beiden nach Berlin, auf Mallorca, nach Italien und in die Schweiz.

www.vox.de

09.03.2017