News

Martin Berasategui holt nochmal drei Sterne

Auch für sein Restaurant Lasarte in Barcelona erhält der Spitzenkoch im neuen Guide Michelin die Höchstwertung.

Fotos: The Ritz-Carlton, Abama

Martin Berasategui

Martin Berasategui Spitzenreiter unter Sterneköchen

Damit ist Martin Berasategui der erste spanische Küchenchef, der zwei 3-Sterne-Restaurants führt. Mit insgesamt acht Michelin-Sternen hält er mehr als jeder andere Spanier und überholt damit Carme Ruscalleda mit seinen sieben Sternen. Der Guide Michelin Spanien und Portugal 2017 führt zudem fünf neue spanische und zwei portugiesische 2-Sterne-Restaurants auf seiner Liste.

Erstes 3-Sterne-Restaurant für Barcelona

Mit dem Lasarte hat Barcelona sein erstes 3-Sterne-Restaurant. Paolo Casagrande, Head Chef des Lasarte, habe die Inspektoren des Restaurantführers mit ungewöhnlich eleganten Gerichten in Bezug auf ihren Geschmack und die Kombination der Zutaten überrascht, so Clermont-Ferrand vom Guide Michelin France. Und fügte hinzu, wie der Latin American Herald Tribune berichtete, dass Martin Berasategui, dessen gleichnamiges Restaurant in Lasarte-Oria im Baskenland seine drei Sterne bestätigen konnte, als gastronomischer Direktor seinen persönlichen Stempel im Lasarte hinterlassen habe. Seit 2014 ist es das erste neue 3-Sterne-Restaurant seit dem DiverXO in Madrid.

Daneben kann sich Spanien über fünf neue 2-Sterne-Restaurants freuen: L'Escalata in Cocentaina, DSTAgE, Annua, El Cenador de Amós und BonAmb. Die Zahl der Restaurants mit einem Stern steigt um weitere 15. Ein portugiesisches Restaurant konnte sich bisher nicht in den Reigen der Höchstbewertung einreihen, jedoch gibt es mit dem The Yeatman und dem Il Gallo d'Oro zwei Aufsteiger unter den Zweisternern und sieben Einsterner.

Insgesamt umfasst der Guide Michelin Spanien und Portugal 2017 neun 3-Sterne-Restaurants, 28 2-Sterne-Restaurants sowie 166 Restaurants mit einem Stern. Die komplette Liste im Detail findet ihr HIER.

24.11.2016