News

McDonald's stellt auf Porzellan um

Pappbecher adé: Die Fast-Food-Kette will bis 2019 deutschlandweit bei Heißgetränken auf Porzellangeschirr umstellen.

Fotos: Shutterstock

Vor allem Umweltschützer kritisierten den US-Fast-Food-Riesen McDonald's für den massenhaften Einsatz von Einwegverpackungen. Bereits im vergangen Herbst reagierte man bei McDonald's damit, dass im Café Kaffee und Tee in Porzellangeschirr über den Tresen ging. An der normalen Theke wurden Heißgetränke aber nach wie vor in Einwegbechern ausgeschenkt.

Nachhaltig denken

Künftig wird aber auch dort Porzellangeschirr zum Einsatz kommen. Mit dem Konzept "Restaurant der Zukunft" bei dem auch digitale Bestellung und Bezahlung am Automaten forciert wird, soll ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit gesetzt werden. Spätestens bis 2019 will man in ganz Deutschland auf Porzellangeschirr umgestellt und alle Filialen mit dem digitalen Bestellt- und Order-service ausgestattet haben. Wie der Spiegel berichtet sind derzeit etwa 400 von rund 1500 deutschen Filialen auf das Konzept "Restaurant der Zukunft" umgerüstet. 

www.mcdonalds.de 

13.08.2017