News

Der Guide Michelin 2018 für Singapur ist da – Was ist neu?

Fünf neue Einsterner, zwei Street-Food-Stände, dafür aber verabschiedet sich André Chiang. Der Guide birgt Überraschungen.

Text: Sissy Rabl

Um die zwei Euro kostet der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Teller Nudel bei Hill Street Tai Hwa Pork Noodle und ist damit das billigste Michelin-prämierte Gericht weltweit. Gleich zwei Street-Food-Stände in Singapur erregten letztes Jahr Aufsehen als vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet wurden. Den konnten übrigens auch dieses Jahr beide verteidigen. 

Allgemein sorgte der Guide Michelin 2018 für Singapur für einige Überraschungen: Fünf zusätzliche Einsterner schafften es auf die Liste. Zwei Zweisterner, darunter das André, haben sich jedoch verabschiedet. André Chiang sorgte Anfang des Jahres für Schlagzeilen, als er die Schließung seines Restaurants ankündigte. Der 41-jährige Spitzenkoch aus Taiwan hat allerdings schon neue Pläne: Ein neues Restaurant soll am alten Standort des André in Singapur entstehen. Ein zweites soll in einer anderen noch unbekannten asiatischen Großstadt eröffnet werden. 

Singapur verliert außerdem mit der Schließung des Joel Ronuchon Restaurant seinen einzigen Dreisterner.

26.07.2018