News

Motel One mit neuem Rekord

Im ersten Halbjahr gab es für die deutsche Design-Hotel-Kette Motel One viele Gründe zum Jubeln und sogar einen neuen Rekord.

Fotos: Motel One

Motel One mit Umsatzplus im Halbjahr 2016

Echt steil

Nach einem ohnehin schon starken Jahr 2015 legten die Motel One Gruppe im ersten Halbjahr 2016 jetzt noch einmal kräftig zu. 171 Millionen Euro erwirtschaftete die Budget Design Hotelgruppe bis jetzt und fährt damit ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein – und das bei einer Auslastung von satten 74 Prozent.

Mit einer Auslastung von 83 Prozent im zweiten Quartal 2016 wurde sogar ein neuer Rekord aufgestellt. Dieses Ergebnis ist unter anderem auf den guten Start der drei neuen Häuser zurückzuführen, die in der ersten Jahreshälfte eröffnet wurden.

Mit den Motel One München Olympia Gate, Newcastle und Stuttgart Bad Cannstatt stieg die Kapazität zuletzt um weitere 553 Zimmer. Damit hat hat Motel One bereits 54 Hotels mit insgesamt 14.440 Zimmern in Betrieb. Dieter Müller, CEO und Gründer von Motel One, sieht in diesen Zahlen einmal mehr das Konzept Viel Design für wenig Geld bestätigt.

"Die Halbjahresbilanz 2016 zeigt uns wieder, wie sehr unsere Gäste das Konzept schätzen. Doch wir ruhen uns nicht auf diesem Ergebnis aus, sondern arbeiten immer an einer Weiterentwicklung unserer Erfolgsfaktoren hohe Servicestandards, wertige Materialien und individuelles Design an erstklassigen innerstädtischen Standorten und deren Umsetzung", erklärt der Vater des Erfolgs.

Kein Ende in Sicht

Dass Müller keine Floskeln drischt, zeigen die kommenden, sehr ambitionierten Projekte des Gründers: 23 neue Hotels, davon alleine 15 in Deutschland, mit 7.720 Zimmern sollen entstehen. Damit wächst die HotelGruppe Hotelgruppe auf 77 Hotels mit insgesamt 22.160 Zimmern.

Bei Motel One zeigt sich die ständige Weiterentwicklung nicht nur äußerlich, sondern auch innerhalb. So wurde das Unternehmen mit dem "Deutschen Bildungspreis 2016" einmal mehr im Bereich der Mitarbeiter- und Nachwuchsförderung gewürdigt.

Ausschlaggebend für die Entscheidung des Expertenteams waren besonders die Organisation, Struktur und die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der One University des Unternehmens.

Für besonders viel positives Aufsehen sorgte in diesem Zusammenhang auch das Pilotprojekt zur Integration von Flüchtlingen am Standort München, das im April 2016 startete.

In vier Motel-One-Häusern begannen acht Flüchtlinge ein ausbildungsvorbereitendes Praktikum, das von einem intensiven Deutschkurs begleitet wird. Ziel ist es, die Praktikanten im September in die zweijährige Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe zu übernehmen.

www.motel-one.com

 

 

11.08.2016