News

NENI Restaurant nach Brand zerstört

Großer Schock nach Feuer im NENI Restaurant im Hamburger 25hours Hotel: Das Restaurant brannte völlig aus, ein Hotelgast wurde schwer verletzt.

Fotos: Stephan Lemke for 25hours Hotels

Neni Restaurant im Hamburger 25hours Hotel vor dem Brand.

16. Juni, drei Uhr morgens: Ein schweres Feuer war im NENI Restaurant im vor zwei Monate eröffneten 25hours Hotel Altes Hafenamt in Hamburg ausgebrochen. Rauch drang auch in die Boilerman Bar des Hotels ein.

61 Hotelgäste mussten evakuiert werden, die in einem Nachbarhotel unterkamen. Für einen Urlaubsgast war es jedoch die buchstäbliche Rettung in allerletzter Minute: Ein Feuerwehrmann aus Österreich, der den Brandgeruch bemerkte und das Feuer zu löschen versuchte, wurde laut deutschen Medienberichten auf der Toilette von den Flammen eingeschlossen. Er konnte aber noch einen Notruf absetzen, der es den Einsatzkräften ermöglichte, den bereits Bewusstlosen zu bergen. Derzeit wird er in einem Berliner Krankenhaus versorgt.

Bis sechs Uhr morgens waren die Rettungskräfte im Einsatz, das Hotel wurde vorübergehend geschlossen. Als Brandursache wird die Fahrlässigkeit von Mitarbeitern vermutet: Es soll eine brennende Kerze am Tisch vergessen worden sein.

Zur Schadenshöhe oder wann das Hotel Altes Hafenamt wieder geöffnet werden kann, ist noch nichts bekannt. Laut Christoph Hoffmann, Geschäftsführender Gesellschafter der 25hours Hotel Company GmbH, muss alles erst geprüft werden.

Die 25hours Hotel Company wurde 2005 von den Gesellschaftern Stephan Gerhard, Ardi Goldman, Christoph Hoffmann und Kai Hollmann gegründet und betreibt bislang acht Hotels. Bis 2018 sind vier weitere 25hours-Hotel-Eröffnungen geplant: in der Züricher Langstrasse (2017), in München (2017), Düsseldorf und Köln (2018).

www.25hours-hotels.com

17.06.2016