News

Neuer Bottura-Film auf Netflix

Die Dokumentation "Theater of Life" zeigt die Entstehungsgeschichte von Massimo Botturas Initiative "Food for Soul".

Fotos: Claudio Martinuzzi

Vergesst eure Wochenendpläne! Ab sofort läuft die gefühlvolle Doku "Theater of Life" auf Netflix. Regisseur Peter Svatek porträtiert im Film Botturas Charity-Projekt "Food for Soul" und zeigt wie der italienische Ausnahmekoch Obdachlose mit übrig gebliebenen Lebensmittel auf höchstem Niveau verköstigt.

Massimo Bottura in der Osteria Francescana

Es geht auch anders

Definitiv ein Angriff auf die Tränendrüsen gewährt der Streifen 90 Minuten lang Einblick in die weichen Seiten von Superstars wie Virgilio Martínez, Alain Ducasse, René Redzepi und natürlich Massimo Bottura himself. Mit Food for Soul setzt der 3-Sterner, der mit seiner Osteria Francescana auf Platz 2 der 50-Best-Restaurants-Liste rangiert, ein klares Zeichen gegen die Verschwendung von Lebensmittel. Ob bei den Olympischen Spielen in Rio oder auf Großevents in Mailand und London, Bottura kochte mit Produkten, die andere in den Müll warfen. Theater of Life ist mit Sicherheit in die Rubrik "sehenswert" einzugliedern – einen kleinen Vorgeschmack darauf, gibt's im Trailer.

 

www.foodforsoul.it

 

21.07.2017