News

Österreichs Spitzen-Winzer

Unter den Besten der Welt: Drei Österreicher schaffen es ins Magazin Wine & Spirits.

Fotos: Manfred Klimek, Roland Unger, Peter Rigaud

Mit Christoph Neumeister aus der Steiermark, Anita & Hans Nittnaus aus dem Burgenland und Roland Velich mit seinem Weingut Moric (v. re. n. li.), ebenfalls aus dem Burgenland, wurden im Oktober gleich drei Österreicher vom renommierten US-Magazin Wine & Spirits in den Rang der besten Winzer der Welt erhoben. Um in diese Liga aufgenommen zu werden, müssen mindestens drei Weine innerhalb eines Jahres höchstbewertet werden. Es waren bei den dreien fast ausschließlich die autochthonen Rebsorten, die das Rennen machten. 

Neumeister punktete mit Rotem Traminer, Sauvignon Blanc und Gelbem Muskateller. Nittnaus mit zweimal Blaufränkisch und Zweigelt, Velich ebenfalls mit zweimal Blaufränkisch und Grünem Veltliner. Für ihn ist diese Wine & Spirits-Auszeichnung übrigens bereits die fünfte in Folge. Neben diesen drei Winzern findet sich heuer auch der Illmitzer Süßweinwinzer Gerhard Kracher mit drei seiner Trockenbeerenauslesen am Siegerpodest.

Willi Klinger, Chef der Österreich Wein Marketing: „Fünfzehn Jahre harte Aufbauzeit unserer Winzer am amerikanischen Markt haben sich bewährt. Ihre Weine sind relevant geworden und spielen ganz vorne mit. Solche Auszeichnungen der wichtigen US- Medien strahlen auf die ganze Welt aus. Ein super Erfolg, gratuliere!“

Die ausgezeichneten Weingüter

Weingut Neumeister, Straden/Steiermark

Dank der einzigartigen Vielfalt der Böden des Steirischen Vulkanlandes weiß Winzer Christoph Neumeister verschiedenste, vornehmlich weiße, Trauben zu kultivieren. Dabei setzt er neben den regionaltypischen Sorten Morillon, Gelber Muskateller und Sauvignon Blanc auch auf seltenere autochthone Rebsorten wie den Roten Traminer.  Da Christoph Neumeister der bewusste und sorgsame Umgang mit der Natur ein echtes Anliegen ist, ist sein Weingut seit 2013 offiziell in Umstellung auf organisch-biologische Bewirtschaftung. Neben dem Weingut betreibt die Familie auch die mit drei Hauben dekorierte Saziani Stub’n sowie das Hotel Schlafgut Saziani im hügeligen Weinland der Südoststeiermark. 

Weinbaugebiet: Vulkanland Steiermark

Rebfläche: 31 Hektar

Sortenspiegel: Sauvignon Blanc, Chardonnay (Morillon), Grauer Burgunder, Roter Traminer, Weißburgunder, Gelber Muskateller, Welschriesling, Blauburgunder, Zweigelt

www.neumeister.cc 

Weingut Moric, Roland Velich, Großhöflein/Burgenland

Blaufränkisch ist die Rebsorte, auf die sich Roland Velich eingeschworen hat und die seit Jahren international an Zuspruch gewinnt. „Das Burgenland ist ein faszinierendes Weinland, und Blaufränkisch ist eine große Rebsorte. Dem entsprechend bemühen wir uns Weine zu machen, die nach Burgenland schmecken. Nicht mehr und nicht weniger!“ Dieser Weg scheint richtig, der einflussreiche britische Journalist Stuart Pigott hat unlängst Moric als Kandidaten für den besten Rotwein der Welt genannt. 

Von der Süddeutschen Zeitung, die von Velichs Weinen als „flüssige Landschaften“ spricht, bis zu Robert Parkers „Wine Advocate“, einem weiteren einflussreichen US-Magazin, in dem die Moric-Weine mit Grand Crus aus dem Burgund verglichen werden, zeigen sich maßgebliche internationale Medien einhellig von Velichs Weinen begeistert. Und nun auch wieder Wine & Spirits.

Weinbaugebiet: Neusiedlersee-Hügelland

Rebfläche: 25 Hektar

Sortenspiegel: Blaufränkisch, Grüner Veltliner

www.moric.at 

Weingut Anita & Hans Nittnaus, Gols/Burgenland

Hans Nittnaus ist seit 1994 und von Beginn an engagiertes Mitglied der neun Köpfe zählenden Winzergruppierung „Pannobile“, die den Namen seines langjährigen Top-Weines trägt und Synonym wie Qualitätsgarant für Rotweine aus dem Anbaugebiet Neusiedlersee ist. 

Als Vertreter naturnaher und nachhaltiger Weinproduktion ist Nittnaus auch Gründungsmitglied der 2007 ins Leben gerufenen internationalen Winzervereinigung „respekt-BIODYN“, die sich dem biodynamischen Weinbau unter strengen selbst auferlegten Richtlinien verschrieben hat. Regelmäßige internationale Top-Bewertungen erzielen neben dem „Pannobile“ auch der „Comondor“ und Weine der Rebsorte Blaufränkisch.

Weinbaugebiet: Neusiedlersee

Rebfläche: 40 Hektar

Sortenspiegel: Chardonnay (Morillon), Weißburgunder, Zweigelt, Blaufränkisch, Merlot, St. Laurent

www.nittnaus.at 

25.11.2015