News

Patrick Junge eröffnet Hamburger Hotdog-Laden

In Hamburg Altona hat sich der Peter-Pane-Macher Patrick Junge mit einem neuen Restaurantkonzept auf neues Terrain gewagt: Im HookDogs wird der altbewährte Hotdog auf neue Sphären gehoben.

Fotos: Ralf Kornmann, beigestellt

Zusammen mit mehr als 200 Gästen konnte „Peter Pane“-Geschäftsführer Patrick Junge an der Neuen Bergstraße 15 die Eröffnung seines ersten Hotdog-Restaurants feiern.

In lässiger Atmosphäre durften die geladenen Gäste fünf der insgesamt 14 fantasievollen Hotdog-Spezialitäten probieren, die Namen wie Santa Maria oder Casablanca tragen. Selbstverständlich kamen nicht nur Fleischliebhaber, sondern auch Vegetarier auf ihre Kosten. 

Zu ausgefallenen Kreationen wie „Kap Hoorn“ mit Pulled Chicken oder „Santa Maria“ mit Mozzarella und luftgetrocknetem Schinken gab es Drinks und ausgewählte Spirituosen von der Bar-Karte, die wie das cool gestylte Ambiente sicher auch dem rebellischen Namensgeber „Captain Hook“ gefallen hätten. Nicht fehlen durften zudem die spektakulär dekorierten Milch-Shakes: süße Kunstwerke, die es so nur hier in der „Bergspitze“ gibt.

„Ich bin glücklich und stolz auf die Eröffnung unseres ersten HookDog und freue mich auf herzhaft und süße Highlights in unserem Hotdog-Restaurant, das ab heute darauf wartet, von den Hamburgern erobert zu werden. Ahoi! “, sagt Patrick Junge, der zusammen mit seinem Lübecker Team noch in diesem Jahr das 24. „Peter Pane“-Restaurant eröffnen will und mit dem „Hook Dogs“ nun ein vollkommen neues Gastronomiekonzept präsentiert.

www.hookdogs.de 

20.02.2017